Inhalt

Ökoauditierung

Umwelt- und Energiemanagement in der Verwaltung

Ökoauditierung - Umweltmanagement in der Verwaltung
Mit Umweltmanagement nachhaltige Entwicklung vorantreiben

Die Einführung von Umwelt- und Energiemanagementsysteme ist in vielen Betrieben und Unternehmen in Baden-Württemberg bereits heute ein zentrales Thema. Auch in der Landesverwaltung halten diese Instrumente und Prozesse immer mehr Einzug. Ziel der Landesregierung ist es, die komplette Landesverwaltung nach Umwelt- und Energiemanagementkriterien zu organisieren.


Der erste Schritt hierzu wurde bis Ende 2013 bereits getan. Alle Landesministerien verfügen seither über ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001. 
Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, das nach dem weltweit anspruchsvollsten System für nachhaltiges Umweltmanagement – EMAS – zertifiziert ist, hat sein Umweltmanagementsystem ebenfalls, soweit dies erforderlich war, an die Anforderungen der DIN EN ISO 50001 angepasst.

Als nächsten Schritt haben das Staatsministerium und die Ministerien für Kultus, Jugend und Sport, für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, für Verkehr und Infrastruktur sowie für Wissenschaft, Forschung und Kunst die Öko-Auditierung mit der Einführung von Umweltmanagementsystemen nach DIN EN ISO 14001 zum Jahresende 2015 erfolgreich abgeschlossen.


Unter der Projektleitung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft haben sich zehn Behörden und Landeseinrichtungen zur gemeinsamen Einführung von zertifizierten Energiemanagementsystemen nach DIN EN ISO 50001 zusammengeschlossen. An dem Konvoi nehmen das Landgericht Karlsruhe, das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) mit den Standorten Stuttgart, Kornwestheim und Karlsruhe, die Finanzschule Schwäbisch Gmünd, das Polizeipräsidium Einsatz Göppingen, das Staatliche Schulamt Ludwigsburg, die Staatsgalerie Stuttgart sowie die Regierungspräsidien Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen teil.