Inhalt

Nachhaltigkeit vor Ort

Veranstaltung N!

Nachhaltigkeit vor Ort

Nachhaltige Veranstaltungen

Die Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg ist präsent im Land. Das zeigen nicht nur die vielen unterschiedlichen Aktionen und Projekte, sondern auch die Veranstaltungen, die unter dem Dach der Nachhaltigkeitsstrategie realisiert und umgesetzt werden: von der Fortbildungsreihe im Elementarbereich über Workshops oder Kongresse bis hin zu Messebeteiligungen. In der Veranstaltungsübersicht oder auf der Veranstaltungskarte finden Sie interessante und lohnenswerte Veranstaltungen rund um das Thema Nachhaltigkeit in Baden-Württemberg.

N!-Tage 2016

N!-Tage 2016

Zeichen setzeN!

Die Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg gehen weiter und in die vierte Runde. Auch in diesem Jahr können die Menschen im Land wieder nachhaltige Zeichen setzen, bei den N!-Tagen 2016 am 3. und 4. Juni. Merken Sie sich die Termine jetzt schon vor! Wir freuen uns auf viele AktioN!en. mehr

N! Veranstaltungen

Lebendige Stadt – Stiftungspreis 2016

Die Stiftung „Lebendige Stadt“ ruft alle Städte, Kommunen und Vereine auf, sich für den Stiftungspreis 2016 zu bewerben. Preiswürdig sind Projekte, die in vorbildlicher Weise die Integration von Flüchtlingen über den Sport fördern. Die Stiftung sucht nach Projekten die bereits realisiert worden sind. Das Anliegen der Stiftung ist es, Best Practice-Beispiele zu fördern, die für andere Vorbild sein können. Insgesamt ist eine Preissumme von 15.000 Euro ausgesetzt. Bewerbungen sind über ein Bewerbungsformular bis zum 31. März 2016 einzureichen.
Zur Webseite

03. - 04. Juni 2016

Nachhaltigkeitstage 2016

Nach dem großen Erfolg der Nachhaltigkeitstage 2015 können die Menschen im Land auch im nächsten Jahr nachhaltige Zeichen setzten: bei den N!-Tagen 2016 am 3. und 4. Juni 2016. Die N!-Tage 2016 finden wieder im Rahmen der europäischen Nachhaltigkeitswoche (30. Mai bis 5. Juni 2016) statt. Merken Sie sich die Termine jetzt schon vor und berücksichtigen Sie diese bei Ihrer Planung. Wir freuen uns heute schon auf viele bunte und kreative Nachhaltigkeitsaktionen im ganzen Land.
Zur Webseite

09. Juni 2016, 10:15 - 16:45 Uhr

Workshop Nachhaltige Beschaffung in Kommunen: Grundlagen, Schwerpunkte, Produkte

Nachdem Landes- und Bundesregierung anknüpfend an Europäische Regelungen den Rahmen für eine nachhaltige Beschaffung der öffentlichen Hand geschaffen haben, richten immer mehr Kommunen ihre Beschaffung nach sozialen und ökologischen Kriterien aus. Im Workshop werden die rechtlichen Grundlagen, wichtige Siegel und Produkte und die praktische Umsetzung in der kommunalen Beschaffung anhand konkreter Beispiele und Erfahrungen dargestellt. Dabei wird besonders auf einzelne Schwerpunkte wie Bürobedarf und Textilien/Arbeitskleidung und andere Produkte wie Lebensmittel, Catering, Papier, Blumen oder Sportbälle eingegangen. Hierzu können die Teilnehmer/-innen mit der Anmeldung Themen benennen. Nach den Vorträgen besteht jeweils Zeit für Fragen und Diskussion und an Thementischen die Möglichkeit zur individuellen Beratung. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei erreichbar. Der Workshop findet in Stuttgart im Haus der Katholischen Kirche statt. Der Workshop wird vom Nachhaltigkeitsbüro der LUBW in Zusammenarbeit mit der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung der Bundesregierung und der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt durchgeführt.
Zur Webseite

01. Juli 2016

Jahrestagung der Kommunalen Initiative Nachhaltigkeit, Stuttgart

Die Jahrestagung der kommunalen Initiative ist eine Informations- und Netzwerkveranstaltung für und mit nachhaltig handelnden Kommunen in Baden-Württemberg. Die Jahrestagung findet im Jahr 2016 bereits zum dritten Mal statt. Merken Sie sich heute bereits das Datum vor.
Zur Webseite

19. - 20. Juli 2016

Workshop: Kommunale Nachhaltigkeitsprozesse initiieren und erfolgreich begleiten, Stuttgart

Der Workshop beschäftigt sich mit den Grundlagen von Veränderungsprozessen und der systematischen Bearbeitung anhand eines Nachhaltigkeitsprozesses (z.B. als Zyklus). Dazu gehören die Auftrags- und Zielklärung, Planungsmethoden, Prozesssteuerung, Beteiligungsmethoden und der Umgang mit Widerstand in Prozessen. Die Qualifizierungsmaßnahme besteht aus Theorieblöcken, die jeweils in einem Übungsblock vertieft werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind anschließend in der Lage komplexe N!-Prozesse in Ihrer Kommune zu überblicken und umzusetzen, kennen Herausforderungen, Chancen und Stolperfallen. Sie verfügen über Methoden des Managements von Prozessen und können diese anwenden. Methoden der Bürgerbeteiligung können sie im Prozess an den richtigen Stellen einsetzen.
Zur Webseite