Inhalt

Aktiv werdeN!

Insektenschutz und Artenvielfalt

Die Vielfalt einer intakten Pflanzen- und Tierwelt ist eine wichtige Voraussetzung für den Erhalt eines funktionsfähigen Naturhaushalts, der auch die Lebensgrundlage für uns Menschen bildet. Wichtige Aufgaben in dieser vielseitigen Wechselwirkung übernehmen sowohl Honigbienen als auch wildlebende Bienenarten und andere Insekten durch die Bestäubung, die bei vielen Pflanzenarten Voraussetzung für den Fruchtansatz ist. Der Fruchtansatz wiederum sichert den Vögeln und anderen Tieren eine vielseitige Nahrungsquelle und der Landwirtschaft ihre Erträge. Etwa ein Drittel der weltweiten landwirtschaftlichen Pflanzenproduktion ist auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Fällt die Bestäubung durch Insekten weg, muss sie oft teuer durch geeignete Maßnahmen ersetzt werden. Zudem bereichert eine höhere Zahl an Insekten die Nahrungskette des Ökosystems.

Dass Honigbienen wichtig für die Bestäubung sind, ist hinreichend bekannt. Kaum jemand weiß hingegen, dass viele Fliegen, Käfer, Wespen und andere Insekten genau dasselbe tun. Und den wenigsten ist bewusst, dass das Ökosystem ohne die Vielzahl an unterschiedlichen Bestäubern zusammenbräche. Viele Pflanzen würden nicht mehr bestäubt, könnten sich nicht mehr vermehren und würden aussterben. Allein in Deutschland existieren beispielsweise 570 Wildbienenarten. Viele sind so klein und unscheinbar, dass man sie für Fliegen oder Ungeziefer hält. Dabei ist ihre Bedeutung immens. Denn Honigbienen können nicht alle Arten von Pflanzen bestäuben. Für sehr kleine Blüten etwa sind sie schlicht zu groß, sie finden dort keinen Platz zum Landen.

Sich für den Erhalt der Artenvielfalt einzusetzen, ist eine essentielle Aufgabe, die jeden von uns etwas angeht. Deshalb stehen die diesjährigen Nachhaltigkeitstage unter dem Schwerpunktthema Biodiversität. Durch einen Mitmach-Wettbewerb möchten wir möglichst viele Menschen dazu animieren, sich für die Artenvielfalt einzusetzen.

Seien Sie dabei und geben Sie Insekten ein Zuhause!