Inhalt

Die Strategie

Nachhaltigkeit als Markenzeichen

Nachhaltigkeit als Markenzeichen
Das Ziel: Nachhaltigkeit konkret machen!

Die Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg wurde im Jahr 2007 gestartet und versteht sich als eine Plattform, um wichtige Fragen nachhaltiger Entwicklung zu debattieren und umzusetzen – in einer Kooperation aus Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Die aktuelle Landesregierung hat die Nachhaltigkeitsstrategie neu ausgerichtet mit dem Ziel, Nachhaltigkeit zum zentralen Entscheidungskriterium von Regierungs- und Verwaltungshandeln zu machen.

Um dieses Ziel zu erreichen und somit Nachhaltigkeit zu einem Markenzeichen für Baden-Württemberg zu machen, werden Ziele formuliert, erstmals Messinstrumente entwickelt, Schwerpunkte gesetzt und die Wirtschaft sowie gesellschaftliche Akteure aktiv mit in die Prozesse nachhaltiger Entwicklung einbezogen.

Damit Nachhaltigkeit auf einer breiten Basis verwirklicht werden kann, muss Nachhaltigkeit messbar gemacht werden. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie wurden daher zunächst sogenannte Herausforderungen und Leitsätze für eine nachhaltige Entwicklung entwickelt. Auf dieser Basis werden aktuell strategische Ziele für ein nachhaltiges Baden-Württemberg festgelegt.

Um überprüfen zu können, ob diese Ziele erreicht werden bzw. wie der Stand der Dinge bei der nachhaltigen Entwicklung im Land ist, braucht es ein Messinstrument. Dieses Messinstrument bilden konkrete und überprüfbare Nachhaltigkeitsindikatoren. Ziel ist es, dass alle zwei Jahre ein sogenannter Indikatoren-Bericht erstellt wird, der eine Aussage über den Stand und den Fortschritt der nachhaltigen Entwicklung in Baden-Württemberg ermöglicht.

Indikatorenbericht 2014 vorgelegt

Der vorgelegte Bericht enthält über 40 Indikatoren zum Thema Nachhaltigkeit in Baden-Württemberg. Der Nachhaltigkeitsbeirat hatte die Landesregierung intensiv bei der Auswahl dieser Indikatoren beraten. Mit Hilfe des Indikatorenberichts kann das abstrakte Thema Nachhaltigkeit in Baden-Württemberg nun in all seinen Dimensionen gemessen werden. Auch kann regelmäßig überprüft werden, wie sich die Nachhaltigkeit im Land langfristig entwickelt.

Weiterführende Informationen

Indikatorenbericht 2014 als pdf-Download


Nachhaltiges Handeln bezieht sich auf alle Lebensbereiche, daher ist die Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg auch sehr breit ausgelegt. Gleichzeitig gibt es für eine nachhaltige Entwicklung ganz besonders relevante Themen, auf die die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Schwerpunkte legt.

Folgende Schwerpunktbereiche wurden in der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes festgelegt:

  • Klima und Energie
  • Umgang mit Ressourcen
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung Zur Website
  • Nachhaltige Mobilität
  • Integration

Weiterführende Informationen

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Schwerpunktbereichen. Mehr

Aktionsprogramme


Für alle Schwerpunktthemen werden im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie sogenannte Aktionsprogramme aufgesetzt, um konkrete Lösungsansätze und Umsetzungskonzepte auf den Weg zu bringen. Diese Aktionsprogramme sollen auch einen Rahmen bieten, in dem die Bürgerinnen und Bürger die vielfältigen Fragen einer nachhaltigen Lebensweise mitdiskutieren können. Daher werden an den Aktionsprogrammen möglichst viele gesellschaftliche Gruppen beteiligt.

Folgende Aktionsprogramme und weitere Aktivitäten sind bereits in Umsetzung:

  • Aktionsprogramm Nachhaltigkeit und Sport
  • Aktionsprogramm Energieeffizienz am Arbeitsplatz
  • Aktionsprogramm Leitstern Energieeffizienz
  • Aktionsplan Energieeffizienz für die Klimaschutzregion Biosphärengebiet Schwäbische Alb
  • Aktionsprogramm Nachhaltige Integration
  • Aktionsprogramm Rohstoffeffizienzallianz
  • Aktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Nachhaltigkeit in Wissenschaft und Forschung

 Weiterführende Informationen

Aktionsprogramme der Nachhaltigkeitsstrategie Mehr

Wichtige Zielgruppen direkt ansprechen


Mit drei eigens ins Leben gerufenen Initiativen der Nachhaltigkeitsstrategie werden besonders relevante Zielgruppen für die nachhaltige Entwicklung direkt angesprochen.

Folgende Initiativen sind fest installiert:

Weiterführende Informationen

Initiativen der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg 
Mehr