Inhalt

Lebensqualität

Klimawandel und biologische Vielfalt

Klimawandel und biologische Vielfalt
Erhalt der Biodiversität unter veränderten Rahmenbedingungen

Hintergrund

Das Thema "Klimawandel" ist eine der zentralen Herausforderungen für Natur und Gesellschaft in den kommenden Jahrzehnten. Durch höhere Temperaturen und Veränderungen der Niederschläge sind erhebliche Auswirkungen auch auf die biologische Vielfalt zu erwarten.

Ziel

Ziel der Projektgruppe war es, Empfehlungen für das künftige Handeln der Naturschutzverwaltung zu entwickeln und konkrete Projekte zu formulieren, um eine zukunftsfähige Entwicklung der Biodiversität unter den Bedingungen des Klimawandels in Baden-Württemberg aufzuzeigen.

Ergebnis

Die Ergebnisse der Projektgruppenarbeit mündeten in ein Strategiepapier, welches die Auswirkungen des Klimawandels beleuchtet und fünf zentrale Empfehlungen für künftige Naturschutzstrategien enthält. Diese sollen in das Naturschutzhandeln des Landes Baden-Württemberg einfließen.

Darüber hinaus wurden mehrere konkrete Umsetzungsprojekte entwickelt, z.B.:

  • Mit einem regionalen Moorentwicklungskonzept (ReMoKo) wird erstmals eine ganzheitliche Strategie, die naturschutzfachliche Anforderungen sowie Boden- und Klimaschutzziele beinhaltet, auf den Weg gebracht. ReMoKo soll dabei Impulsgeber für die Entwicklung eines landesweiten Konzepts zur nachhaltigen Sicherung der Moore in Baden-Württemberg sein.
  • Eine Sonderausstellung am Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart zum Thema „Klimawandel und biologische Vielfalt“ mit dem Titel "Grad°wanderung" wurde mit dem Ziel eingerichtet, den Besucher für den Klimawandel und die daraus vor der eigenen Haustür entstehenden Probleme zu sensibilisieren.

Während der konzeptionellen Projektgruppenarbeit wurde das Projekt durch das Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz federführend betreut.
 

Weiterführende Informationen

Abschlussbericht Klimawandel und biologische Vielfalt