Inhalt

Lebensqualität

Weiterentwicklung der Schafhaltung in Baden-Württemberg

Weiterentwicklung der Schafhaltung in Baden-Württemberg
Schafhaltung: Eine Tradition mit Zukunft

Hintergrund

Die Funktionen der Schafhaltung sind vielfältig. Neben der Erzeugung qualitativ hochwertiger Lebensmittel und Wolle spielen Aspekte des Natur- und Artenschutzes eine bedeutende Rolle. So kommen zahlreiche seltene und gefährdete Pflanzen- und Tierarten ausschließlich auf Schafweiden vor. Zudem haben Schafweiden als einer der artenreichsten Lebensräume im Biotopschutz eine besondere Bedeutung und tragen als "mobile Korridore" für Pflanzen und Tiere wesentlich zur Biotopvernetzung bei. Die vielfältigen Funktionen der Schafhaltung können zukünftig nur verlässlich erbracht werden, wenn es gelingt, diese für Baden-Württemberg typische Form der Tierhaltung nachhaltig zu sichern und weiterzuentwickeln. Zentrale Herausforderung ist dabei, einerseits qualitativ hochwertiges Lammfleisch zu erzeugen und zu vermarkten und gleichzeitig die Landschaft zu pflegen und die Biodiversität zu sichern.

Ziel

Ziel der Projektgruppe ist es, Lösungsansätze zu identifizieren und umsetzungsfähige Maßnahmen zu konkretisieren, die zur Verbesserung einer ökologisch vorbildlichen und wirtschaftlich tragfähigen Betriebsorganisation der Schafhaltung beitragen.

Ergebnis

Ein wichtiges Ziel ist die Erstellung eines Leitfadens, der im Rahmen des Modellprojektes „Gruppenberatung für die Schafhaltung" erarbeitet wird. Der Leitfaden enthält Handlungsanweisungen für alle beteiligten Akteure in Erzeugung, Vermarktung, Verwaltung und Beratung. Er wird zusammen mit Betrieben und Experten zu Themen wie Vermarktung, Optimierung ökologischer Leistungen, Winterweidenmanagement und Triebwegenetz erarbeitet. Durch ein Schulungs- und Kommunikationsprojekt „Landschaft und Qualität" soll darüber hinaus der Absatz von baden-württembergischem Qualitätslammfleisch verstetigt werden. Zudem werden die aktuelle Situation und Perspektiven auf dem Markt für Schafwolle evaluiert werden.

Weiterführende Informationen

Abschlussbericht Schafhaltung