Inhalt

Nachhaltigkeit 13.02.2017

Umweltministerium auf der didacta in Stuttgart

Umweltminister Franz Untersteller: „Umweltbildung für Groß und Klein – mit unseren Aktionen wollen wir alle Generationen für den Umweltschutz sensibilisieren.“

Vom 14. bis 18. Februar öffnet auf dem Gelände der Messe Stuttgart die didacta ihre Pforten. Auf dieser weltweit größten Bildungsmesse wird auch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg sein breit gefächertes Angebot zur Umweltbildung präsentieren. „Unser Anliegen ist es, junge Menschen an die vielfältigen Themen zum Umwelt- und Klimaschutz heranzuführen und sie zum Mitmachen zu motivieren,“ erklärte Umweltminister Franz Untersteller heute (13.02.) in Stuttgart. „Für eine nachhaltige Umweltbildung müssen wir aber auch Eltern und Lehrkräfte sensibilisieren und informieren.“

An den Messetagen finden im Umwelthaus in Halle 6 zahlreiche Aktionen für Groß und Klein statt. Zusammen mit Energiedetektiv EDe können Schülerinnen und Schüler erforschen, wie und wo im Alltag Energie eingespart werden kann. Für alle Klassenstufen bietet das Ministerium ein Abfall-Quiz an. Die Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg präsentiert Themenhefte für weiterführende Schulen und Auszubildende zu Konsum, Kleidung, Mobilität und vielem mehr.

Auch die Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg wird im Umwelthaus vertreten sein und ihre Projekte vorstellen. „Ich bin beeindruckt davon, wie ideenreich sich junge Menschen heute im Umweltschutz engagieren,“ lobte Staatssekretär Andre Baumann im Vorfeld des Messeauftritts die Arbeit der Jugendinitiative. Auf der didacta punktet die Jugendinitiative mit ihrer „Handy-Aktion“, die zu einem nachhaltigen Umgang mit Mobiltelefonen motivieren soll.

Staatssekretär Baumann wird am kommenden Samstag (18.02.) die didacta besuchen.  

Weitere Informationen

Das Umweltministeirium auf der didacta
Bildungsmesse didacta


Zurück zu Pressemitteilungen