Inhalt

N! Ticker

Darauf sollte man beim Energieausweis achten

Zehn Jahre nach ihrer Einführung laufen in Deutschland hunderttausende Energieausweise ab. Viele Eigentümer und Vermieter müssen sich neue Energieausweise ausstellen lassen. Der Immobiliendienstleister ista sagt, was dabei zu beachten ist: Zur Webseite

Webinar: Runder Tisch Radverkehr und Befahrungskommissionen erfolgreich gestalten

Das DIFU-Webinar gibt einen Überblick zu organisatorischen und strukturellen Grundlagen sowie wichtigen Planungsschritten bei beiden Vorhaben. Zur Webseite

Telekom zählt zu den ethischsten Unternehmen 2018

Das Ethisphere Institute mit Sitz in Arizona hat die Telekom in diesem Jahr als eines der weltweit führenden Unternehmen in Ethik ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhielt die Telekom auf Anhieb, da das Unternehmen sich erstmals an dieser Befragung beteiligte. In Deutschland ist die Telekom sogar alleiniger Preisträger. Ethisphere würdigt mit dieser Auszeichnung weltweit herausragende Leistungen von Unternehmen mit der höchsten ethischen Kompetenz. Zur Webseite

Corporate Reporting: Digitalisierung als zusätzliche Herausforderung

Die Ansprüche an das Corporate Reporting von Unternehmen werden immer größer. Mehr als die Hälfte der Unternehmen müssen elf oder mehr Reporting-Standards oder Reporting-Systeme beachten. Schließlich ist die Zahl der Finanzberichte bei sechs von zehn Unternehmen gestiegen, wie aus dem vierten Global Reporting Survey der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY hervorgeht. Für die Studie wurden 1020 CFOs und weitere Verantwortliche aus den Finanzabteilungen befragt. Davon stammen 40 aus Deutschland. Zur Webseite

Jedes zweite Unternehmen ohne zukunftsfähige Lieferkettenstrategie

Die Hälfte aller Unternehmen hält ihre eigene Lieferkettenstrategie für veraltet und nicht geeignet für die künftigen Anforderungen. Daher ist für viele Firmen eine Erneuerung der Prozesse unumgänglich, zumal eine ineffiziente Lieferkettenorganisation die Kosten treibt und an den Erträgen nagt. Die Einführung eines modernen Supply-Chain-Planning bringt nicht nur mehr Effizienz, sie lohnt sich auch: Schon nach zwei bis vier Jahren machen sich die Investitionen bezahlt und bringen eine interne Rendite von 15 bis 25 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Studie "Supply Chain Planning 4.0", für die die Roland Berger-Experten weltweit über 200 Unternehmen befragt haben. Zur Webseite

Arbeit: billig, billig muss es sein

Auf Packungen im Supermarkt werben allerlei Labels mit dem Schutz von Mensch und Natur. Doch an den miserablen Arbeitsbedingungen in der Produktion ändern sie meistens nichts. Zur Webseite

Land will Bewegung ins Thema Klimaschutz bringen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Umweltminister Franz Untersteller haben beim siebten Energiepolitischen Gespräch angekündigt, Bewegung in das Thema Klimaschutz zu bringen. Das Land will sich in Berlin für einen angemessenen Preis für den Klimakiller CO2 einsetzen – und das internationale Klimaschutzbündnis Under2 Coalition erweitern. Zur Webseite

Apple, Honda und Microsoft sind „Climate Leader“

CDP zeichnet 58 Unternehmen als Vorreiter im „Supplier Engagement“ aus, unter anderem Apple, Bank of America, Honda, Microsoft, Nestlé, Société Générale, Tokyo Gas Co. und Unilever. Durch Emissionsreduktionen bei Zulieferern wurden 2017 insgesamt 14 Milliarden US-Dollar eingespart. Zur Webseite

Miele auch bei Energieeffizienz „Immer besser“

Jeder Haushalt benötigt Energie. Das verursacht Kosten und Treibhausgase. Dabei möchten laut einer Studie drei von vier Deutschen Energie einsparen und so einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. Helfen können dabei effiziente Hausgeräte. Miele ist hier Vorreiter und hat beispielsweise den Strom- und Wasserverbrauch seiner Geräte seit dem Jahr 2000 mehr als halbiert. Diese Maßnahmen zahlen unmittelbar auf die UN-Entwicklungsziele ein. Zur Webseite

Audi setzt bei Aluminium auf Circular Economy

Aufgrund des Klimawandels und der steigenden Ressourcenknappheit ist es für die AUDI AG besonders wichtig, die Umweltauswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit entlang des gesamten Wertschöpfungsprozesses zu reduzieren sowie Rohstoffe und Materialien zu schonen. Diese Verantwortung nimmt der Audi Konzern sehr ernst, um wettbewerbsfähig zu bleiben und künftigen Generationen eine lebenswerte Zukunft zu bewahren. Denn wirtschaftlicher Erfolg und verantwortungsvolles Handeln sind für Audi untrennbar miteinander verbunden. Zur Webseite

Öko-Office: Umweltverträglich drucken

"Denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Mail ausdrucken". Solche mahnenden Sätze sollen zu einem bewussteren Umgang mit Ressourcen anregen. Neben dem Papierverbrauch spielt in puncto Nachhaltigkeit auch die Druckertechnik eine große Rolle. Zur Webseite

Schadstofffreie Lippenpflege

Zur Webseite

Think Tank „Industrielle Ressourcenstrategien“ nimmt Arbeit auf

Umweltminister Franz Untersteller hat den Think Tank „Industrielle Ressourcenstrategien“ am Karlsruher Institut für Technologie eröffnet. Mit der Ideenschmiede will Baden-Württemberg zu einem Vorreiter bei der Rohstoff- und Ressourceneffizienz werden. Zur Webseite

Lagebericht Kommunales Abwasser 2017 veröffentlicht

Das Umweltministerium hat den Lagebericht 2017 über die Beseitigung von kommunalen Abwässern und Klärschlamm veröffentlicht. Die Abwasserbeseitigung im Land bewegt sich auf hohem Niveau. Trotzdem sind weitere Investitionen notwendig, um die Gewässer flächendeckend in einen guten ökologischen Zustand zu bringen. Zur Webseite

Maßnahmenpaket zur Steigerung der Verkehrssicherheit vorgestellt

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Innenminister Thomas Strobl haben die Verkehrsunfallbilanz 2017 vorgestellt. Im vergangenen Jahr gab es mehr Verkehrsunfälle, weniger Verletzte, aber mehr Verkehrstote. Der Ministerrat geht jetzt die besorgniserregenden Entwicklungen mit einem Maßnahmenpaket gezielt an. Zur Webseite

Nachhaltige Produkte

Das HeldeN!-Shop

Im HeldeN!-Shop können Materialien für Ihre Aktionen und Projekte bestellt werden: vom HeldeN!-Tütle, über verschiedene Info-Broschüren bis zur HeldeN!-Box. Der HeldeN!-Shop ist für alle geöffnet. Mehr

HeldeN!-Tütle

Handeln

Gut zu wisseN!

Hintergrundinformationen und Tipps, wie Sie konkret nachhaltig handeln können, finden Sie in der neu aufgelegten Broschüren-Reihe „Gut zu wisseN!“ Mehr

Gut zu wisseN!

10 Jahre N!-Strategie

Jubiläumskongress 2018

Als Höhepunkt und Abschluss des Jubiläums findet am Freitag, den 13. April 2018 in der Sparkassenakademie in Stuttgart der Nachhaltigkeitskongress "Mehr TateN! - Mehr Zukunft" statt.  Mehr

HANDELN

Nachhaltig GenießeN!

Kann man gut essen, dabei das Klima schützen und die nachhaltige Entwicklung fördern? Ja, das geht – mit dem GenussN!-Kochbüchle. Mehr

GenussN!-Kochbüchle

Informieren

BerateN!

Der Beirat für nachhaltige Entwicklung berät die Landesregierung in allen Fragen der Nachhaltigkeit. Ihm gehören Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft an. Mehr

Beirat N!

Informieren

WirtschafteN!

Die Wirtschaftsinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie setzt mit der WIN-Charta Zeichen für nachhaltiges Wirtschaften in Baden-Württemberg.
Zur Website

Videos

Bioabfall - der Film

Biobfall - der Film

Energiegewinnung aus organischen Abfällen. Mehr

 

 

N!-Tipps – Der Film

Mein N!-Tipp

Wie nachhaltig sind die Menschen in Baden-Württemberg? Mehr

Beirat N! - der Film

Beirat N!

Welche Aufgaben hat der Beirat? Erfahren Sie mehr!  Mehr

 

 

Kinderleichte Nachhaltigkeit – Der Film

Nachhaltig? Na klar!

Kita-Kinder aus Stuttgart erklären Nachhaltigkeit.
Mehr