Inhalt

N! Ticker

Naturschutzzentrum Schopflocher Alb wird 20

Umweltminister Franz Untersteller würdigt Verdienste um Naturschutz: „Viele Tausend Besucher jedes Jahr sind ein deutliches Zeichen. Das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb leistet seit zwei Jahrzehnten wertvolle Arbeit für unsere Natur- und Kulturlandschaft.“ Zur Webseite

Neuer Radweg im Orhntal

Wichtige Verbindung zwischen Landesradfernwegen geschlossen Zur Webseite

Deutsche Telekom: Der neue Scroller ist da

In der neuen Ausgabe des Kindermedienmagazins von Teachtoday, einer Initiative der Deutschen Telekom, dreht sich alles um soziale Netzwerke. Egal ob WhatsApp, Snapchat oder YouTube: Kinder kommen schon früh in Kontakt mit Social Media und nutzen diese ganz selbstverständlich. Bereits 70 Prozent der 12- bis 13-Jährigen sind in Netzwerken angemeldet. Bei den 6- bis 7-Jährigen haben 7 Prozent der Kinder eigene Zugänge (KIM-Studie 2014). Zur Webseite

"Pay what you want": Viele bezahlen wegen Fairness

Das menschliche Gehirn schaltet in einen anderen Verarbeitungsmodus, wenn bei ökonomischen Entscheidungen auch soziale Erwägungen eine Rolle spielen. In einer Pilotstudie der Universität Bonn konnten 25 Probanden in einem Experiment Musikstücke erwerben, den dafür zu zahlenden Preis aber selbst festlegen. Die Forscher zeichneten dabei die Hirnaktivität der Teilnehmer auf. Zur Webseite

Humusverlust in Wäldern der Bayerischen Alpen

Wenn Wetterphänomene wie Trockenheit oder Starkregen weiter zunehmen, sind die Wälder der Alpen in Gefahr. So hat eine Studie der Technischen Universität München (TUM) einen signifikanten Humusverlust im Bergwald der Bayerischen Alpen innerhalb von drei Jahrzehnten nachgewiesen. Die Studienautoren empfehlen den Bodenhumus trotz Klimawandels durch humusförderndes Waldmanagement zu bewahren oder idealerweise sogar zu steigern, um die Schutzfunktion des Gebirgswalds zu erhalten und Hochwasser abzumildern. Zur Webseite

Tchibo unterstützt Integrations-Initiative „Wir zusammen“

Seit 2015 unterstützt Tchibo mit einem dreistufigen Maßnahmenplan geflüchtete Menschen in den großen Vertriebsländern Deutschland, Österreich und in der Türkei. Hierbei vergibt das Unternehmen Praktikums- und Ausbildungsplätze an Flüchtlinge, fördert ein Corporate-Volunteering-Programm und unterstützt die Arbeit von Hilfsorganisationen mit Sachspenden. Dieses Engagement setzt Tchibo nun auch auf übergeordneter Ebene fort und ist Mitte Juni 2016 der Integrationsinitiative der deutschen Wirtschaft „Wir zusammen“ beigetreten. Ziel: die Eingliederung der Geflüchteten in Wirtschaft und Gesellschaft voranzubringen. Zur Webseite

Was unser Essen wirklich kostet

Gemeinsam mit verschiedenen Handelspartnern in ganz Europa trägt Nature & More die True Cost-Debatte ab sofort direkt in die (Bio-)Supermärkte. Zusammen mit Alnatura und denn’s Biomarkt in Deutschland, Fruktbudet in Schweden, Ekoplaza in den Niederlanden und SOK in Finnland macht der Bio-Distributor für Obst und Gemüse die wahren Kosten konventioneller Lebensmittel im Rahmen der Kampagne „Was unser Essen wirklich kostet“ sichtbar. Im Laufe des Jahres werden die Läden Arstiden und DANSK in Dänemark folgen. Zur Webseite

Volksentscheid Fahrrad nimmt Fahrt auf

Über 100 Unternehmen der Fahrradbranche erklären ihre Unterstützung Zur Webseite

Land will Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz stärken

Umweltstaatssekretär Andre Baumann auf der Fachtagung des Verbandes Kommunaler Unternehmen (VKU): „Wir bauen bei der Abfall- und Kreislaufwirtschaft voll auf die kommunalen Entsorgungsbetriebe. Sie sind effektiv, kostengünstig und flächendeckend aktiv.“ Zur Webseite

Audi CR-Zwischenbericht 2015: Nachhaltigkeit in Schlaglichtern

In seinem aktuell erschienenen Corporate Responsibility (CR-)Zwischenbericht 2015 stellt der Audi-Konzern Kennzahlen, Maßnahmen und Fortschritte im Bereich Unternehmensverantwortung vor. Im Mittelpunkt steht dieses Mal die Diskussion, welche Chancen und Herausforderungen drängende Zukunftsthemen wie Klimawandel, Digitalisierung und eine moderne Arbeitswelt für die Gesellschaft und die Automobilbranche mit sich bringen. Dabei lässt Audi neben eigenen Experten auch externe Stakeholder aus Forschung und Wirtschaft zu Wort kommen – entsprechend dem Motto: "Audi & Co." Zur Webseite

Weltbank setzt Schutz von Ureinwohnern in Tansania aus

Die Weltbank setzt mit Unterstützung der Bundesregierung ihre eigenen Vorgaben zum Schutz von Ureinwohnern in Tansania außer Kraft. Trotz Kritik von Menschenrechtlern und US-Regierung bewilligte das Direktorium der weltgrößten Entwicklungsorganisation im März einen Millionenkredit für ein riesiges Landwirtschaftsprojekt. Während die USA sich enthielten, stimmte Deutschland dafür, die Weltbankstandards für indigene Bevölkerungsgruppen in diesem Fall auszusetzen. Das berichten NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung in Zusammenarbeit mit dem Journalistennetzwerk International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ). Zur Webseite

Big Data: Nur wenige Unternehmen können Potenziale ausschöpfen

Laut einer DNV GL Studie mit fast 1.200 Experten verschiedener Branchen erkennt zwar mehr als die Hälfte die Bedeutung von Big Data, doch nur ein Viertel erzielt auch Produktivitätssteigerungen. Obwohl 52 Prozent der Befragten darin übereinstimmen, dass Big Data aus unternehmerischer Sicht eine Chance darstellt, verfolgen nur 23 Prozent eine klare Strategie. Dennoch wird deutlich, dass die Thematik ganz oben auf der Unternehmensagenda steht, denn für 65 Prozent spielt Big Data zukünftig eine entscheidende Rolle und 76 Prozent planen, die Investitionen in Big Data beizubehalten oder zu erhöhen. Zur Webseite

Unter 2 Grad: Schaffen wir das?

Die COP21 Vereinbarung von Paris gilt als Durchbruch beim internationalen Klimaschutz. Doch was ist das Abkommen wirklich wert? Welche Risiken birgt es? Was muss jetzt politisch folgen? Wir sprachen darüber mit Jörg Sommer, dem Mitherausgeber des spannenden Sammelbandes „Unter 2 Grad?“. Zur Webseite

Männlich, jung sucht Roboterauto

Junge Männer sind dem autonomen Fahren gegenüber besonders aufgeschlossen. Das hat eine aktuelle Studie unter Autokäufern, die von Puls Marktforschung im Auftrag des unabhängigen Leasinganbieters LeaseTrend durchgeführt wurde, bestätigt. Jeder vierte Autofahrer in Deutschland kann sich grundsätzlich vorstellen, ein selbstfahrendes Fahrzeug zu kaufen. Allerdings stehen über die Hälfte der Autofahrer der dafür erforderlichen Übertragung von persönlichen Daten kritisch gegenüber. Zur Webseite

Sea Shepherd Global startet Operation Bloody Fjords

Aufgrund des Erfolges der Kampagne zur Verteidigung der Grindwale im Jahr 2015 kündigt Sea Shepherd Global „Operation Bloody Fjords“ an: eine neue Kampagne gegen das blutige Abschlachten von Grindwalen auf den Färöern. Zur Webseite

N!-Tage 2016

Das HeldeN!-Tütle

300.000 HeldeN!-Tütle waren bei den N!-Tagen 2016 im Einsatz und setzten ein eindrucksvolles Zeichen für nachhaltigen Konsum und Ressourcenschutz. Mehr

HeldeN!-Tütle

Handeln

Gut zu wisseN!

Die neue Broschürenreihe "Gut zu wisseN!" gibt nachhaltige Tipps und Anregungen zu drei interessanten Themen. Dazu ist eine eigene Plakatserie erschienen.  Mehr

Gut zu wisseN!

HANDELN

Nachhaltig GenießeN!

Kann man gut essen, dabei das Klima schützen und die nachhaltige Entwicklung fördern? Ja, das geht – mit dem GenussN!-Kochbüchle. Mehr

GenussN!-Kochbüchle

N!-Tage 2016

HeldeN!-Box

Über 100 Gastronomen, Kantinen und Mensen engagierten sich bei den N!-Tagen 2016 mit der HeldeN!-Box für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln.  Mehr

Zielgruppen

KommuneN!

Die Kommunale Initiative Nachhaltigkeit unterstütz die Kommunen bei der Einführung von Instrumenten des Nachhaltigkeitsmanagements. Mehr

Kommunale Initiatvie Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeitsberichte

Ziele und Maßnahmen

In Nachhaltigkeitsberichten benennen die Ministerien erstmals messbare Nachhaltigkeitsziele und Maßnahmen, mit denen die Ziele im Rahmen einer Fachpolitik erreicht werden sollen. Mehr

Nachhaltigkeitsberichte 2014

Informieren

BerateN!

Der Beirat für nachhaltige Entwicklung berät die Landesregierung in allen Fragen der Nachhaltigkeit. Ihm gehören Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft an. Mehr

Beirat N!

Informieren

WirtschafteN!

Die Wirtschaftsinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie setzt mit der WIN-Charta Zeichen für nachhaltiges Wirtschaften in Baden-Württemberg.
Zur Website

Videos

Bioabfall - der Film

Biobfall - der Film

Energiegewinnung aus organischen Abfällen. Mehr

 

 

N!-Tipps – Der Film

Mein N!-Tipp

Wie nachhaltig sind die Menschen in Baden-Württemberg? Mehr

Beirat N! - der Film

Beirat N!

Welche Aufgaben hat der Beirat? Erfahren Sie mehr!  Mehr

 

 

Kinderleichte Nachhaltigkeit – Der Film

Nachhaltig? Na klar!

Kita-Kinder aus Stuttgart erklären Nachhaltigkeit.
Mehr