Inhalt

Erlebniswelt 2019

Erlebniswelt für nachhaltiges HandelN! 2019

Nach dem großen Erfolg in den vergangenen Jahren fand auch in 2019 wieder die „Erlebniswelt für nachhaltiges HandelN!“ statt. Das diesjährige Motto lautete „Problemlöser für eine nachhaltige Zukunft“.

Zum dritten Mal präsentierte sich 2019 die „Erlebniswelt für nachhaltiges HandelN!“ bei den Frühjahrsmessen Stuttgart. Vier Tage lang nahmen über 20.000 Besucher und Besucherinnen die Gelegenheit wahr, auf rund 500 Quadratmetern nachhaltiges Handeln zu erleben und dabei selbst mit anzupacken. Die als Marktplatz konzipierte Erlebniswelt fand vom 25. bis zum 28. April statt und war zusammen mit den Messen „Markt des guten Geschmacks – Die Slow Food Messe“ und „FairHandeln“ unter einem Dach.

Unter dem Motto „Problemlöser für eine nachhaltige Zukunft“ standen die Themen Konsum, Biodiversität und Klimaschutz im Fokus. Es ging um die Auswirkungen menschlichen Verhaltens und die Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt, um die Natur und Umwelt langfristig zu erhalten und die Welt lebenswert zu gestalten. Wie etwa sieht die Welt im Jahr 2050 aus? Die Aussteller traten als Berater und Problemlöser auf und zeigten innovative und visionäre Konzepte.

Am Eröffnungstag besuchte Umweltstaatssekretär Andre Baumann die Erlebniswelt und konnte sich von der Vielfalt der Angebote und Aussteller ein Bild machen. Ralf Häussler vom Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (ZEB) und Sprecher der Handy-Aktion Baden-Württemberg moderierte am Abend die Auszeichnung zur HeldeN!-Tat des Jahres. Umweltstaatssekretär Andre Baumann zeichnete dort eine von zwölf Monats-HeldeN!-Taten aus dem Nachhaltigkeits-Netzwerk zur HeldeN!-Tat des Jahres aus.

Auch in diesem Jahr konnte man tolle Preise gewinnen. Beim Quiz der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg hatten die Besucher die Möglichkeit ein Pedelec, gesponsert von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg zu gewinnen. Weitere 9 Gewinnerinnen oder Gewinner erhielten eine Kiste mit fair gehandelten Produkten. Die Preise wurden verlost und im Nachgang der Messe versendet.