Inhalt

N! Ticker

20.10.2016
News
20 Jahre Plattform Umwelttechnik

Umweltminister Franz Untersteller: „Die starke Umwelttechnikbranche in Baden-Württemberg trägt weltweit dazu bei, Umweltprobleme zu bekämpfen und ressourcenschonende Produkte herzustellen.“ Zur Webseite


20.10.2016
News
20 Jahre Plattform Umwelttechnik

Umweltminister Franz Untersteller: „Die starke Umwelttechnikbranche in Baden-Württemberg trägt weltweit dazu bei, Umweltprobleme zu bekämpfen und ressourcenschonende Produkte herzustellen.“ Zur Webseite


20.10.2016
News
20 Jahre Plattform Umwelttechnik

„Die Plattform Umwelttechnik kann auf 20 erfolgreiche Jahre zurück blicken“, sagte Umweltminister Franz Untersteller zum Jubiläum des von der Wirtschaft getragenen Landesnetzwerks von Unternehmen, Hochschulen, Forschungsinstituten und Verbänden. Sie leiste somit einen Beitrag, dass umweltschonende Produkte aus Baden-Württemberg rund um den Globus begehrt seien. Zur Webseite


20.10.2016
News
Wochenendprognose für den Verkehr

In Baden-Württemberg wird auf den Fernstraßen am kommenden Wochenende von Freitag, 21. Oktober 2016, bis Sonntag, 23. Oktober 2016, mit durchschnittlichem Reise- und Ausflugsverkehr gerechnet. Witterungsbedingte Beeinträchtigungen und baustellenbedingte Behinderungen können nicht ausgeschlossen werden. Zur Webseite


20.10.2016
News
Volkswagen setzt auf umweltverträglicheren Schiffstransport

Um die Umweltverträglichkeit der Schiffstransporte nachhaltig zu verbessern, wird der Volkswagen Konzern als einer der ersten OEM für die Fahrzeuglogistik zwei mit Flüssig-Erdgas (LNG – Liquified Natural Gas) angetriebene Autofrachter zwischen Europa und Nordamerika einsetzen. Die beiden geplanten Charterschiffe von SiemCar Carriers sind ein erster Meilenstein zu einem umweltverträglicheren Schiffstransport. Zudem möchte der Konzern seine Fahrzeug- und Materiallogistik in Europa vom Lkw künftig verstärkt auf emissionsärmere Verkehrsträger wie das Schiff verlagern. Zur Webseite


20.10.2016
News
Dos Pinos setzt auf Tetra Brik Aseptic 200 Slim Leaf-Verpackung

Dos Pinos, ein führender costa-ricanischer Hersteller von Milchprodukten für Mittelamerika und die Karibik, ist das erste Unternehmen in der Region, das seine Produkte in der Tetra Brik Aseptic 200 Slim Leaf-Verpackung auf den Markt bringen wird. Zur Webseite


20.10.2016
News
Erste ESG-Berater für Versicherungen

Die DKM ist die Fachmesse für die Finanzen- und Versicherungswirtschaft. Vom 25.-27. Oktober 2016 präsentiert sich die Greensurance Stiftung in Dortmund als Nachhaltigkeitsdienstleister der Versicherungsbranche. Als innovative Neuheit stellt die Stiftung die erste Weiterbildung für nachhaltige Versicherungsberatung vor. Versicherungsberater können sich vergünstigt für die Pilotschulung in 2017 anmelden. Zur Webseite


20.10.2016
News
Biologische Mückenbekämpfung hilft gegen Malaria

Eine am Oberrhein bewährte Methode zur Stechmückenbekämpfung kann in Afrika helfen, die durch Moskitos übertragene Tropenkrankheit Malaria einzudämmen. Das ist die Bilanz des Projekts „Ecologic Malaria Reduction for Africa“ (EMIRA) am Institut für Public Health des Universitätsklinikums Heidelberg. Die Manfred Lautenschläger-Stiftung hat das Projekt mit rund 450.000 Euro gefördert. Zur Webseite


20.10.2016
News
Neue, hocheffiziente Lackiererei bei Audi eröffnet

Audi hat am Standort Ingolstadt eine neue Decklack Lackiererei in Betrieb genommen. Produktionsvorstand Prof. Dr. Hubert Waltl eröffnete das 12.000 Quadratmeter große Gebäude am Dienstag gemeinsam mit Werkleiter Albert Mayer und Gesamtbetriebsratsvorsitzendem Peter Mosch. Ab sofort werden dort auf drei Stockwerken bis zu 900 Karosserien pro Tag lackiert. Die modernen Applikationsanlagen schonen dank besonders umweltfreundlicher Technologien die Ressourcen. Ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze entlasten die Mitarbeiter. Zur Webseite


20.10.2016
News
Elektromobilität: Chance für den Klimaschutz in Europa

Mehr Elektrofahrzeuge auf Europas Straßen können die CO2-Emissionen und Luftschadstoffe innerhalb der Europäischen Union deutlich senken. Steigt etwa der Anteil der Elektromobilität im Personenstraßenverkehr bis zum Jahr 2050 auf 80 Prozent an, können die CO2-Emissionen im Personenstraßenverkehr in Europa um bis zu 84 Prozent im Vergleich zu 2010 sinken. Allerdings nur wenn der Strom für ihren Betrieb statt aus klimaschädlichen Kohlekraftwerken überwiegend aus erneuerbaren Energien erzeugt wird. Das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Studie von Öko-Institut und Transport & Mobility Leuven im Auftrag der Europäischen Umweltagentur EEA. Zur Webseite