Inhalt

N! Ticker

28.04.2014
News
Die Neuigkeiten im Weltklimabericht

Wassermangel, Ernteausfälle, Hitzestress – der Weltklimarat warnt in seinem neuen Sachstandsbericht vor den Folgen des Klimawandels. Die Datengrundlage ist so präzise wie nie zuvor. Eine Frage ist noch offen: Wie teuer wird der Klimaschutz? Zur Webseite


28.04.2014
News
Ethische Mindeststandards bei Autoherstellern

Volkswagen, Daimler, Toyota und andere große Konzerne vereinbaren gemeinsame soziale und ökologische Mindeststandards. Auf quantifizierbare Ziele aber verzichten sie.Die Unternehmen verstehen die neuen Leitlinien als „Minimalanforderung für Geschäftsethik“. Zur Webseite


28.04.2014
News
„Wölfe sind weder Kuscheltiere noch menschenfressende Bestien“

Wölfe haben keinen Platz in den Alpen, heißt es aus der Schweiz. Frank Faß hat dafür kein Verständnis. In seinem Wolfscenter im niedersächsischen Dörverden leben zehn der Tiere, zudem ist er Wolfsbeauftragter des Landkreises Verden. Er glaubt, Menschen können auch in Deutschland mit den hier wieder heimischen Tieren leben – einige Probleme wird es trotzdem geben. Zur Webseite


28.04.2014
News
Nachhaltigkeit muss Erfolgsbarometer werden

Die Vorsitzende des Nachhaltigkeitsrates, Marlehn Thieme, sieht die ersten 100 Tage der Bundesregierung kritisch. „Es gibt zwar positive Zeichen, dass die Nachhaltigkeitspolitik mit neuem Schwung angegangen wird. Dennoch wünsche ich mir noch mehr Mut, die Nachhaltigkeit zu einem Barometer für die Politik zu machen“. Zur Webseite


28.04.2014
News
Erneuerbares Energiesystem kostet nicht mehr als ein konventionelles

Um die Diskussion um die Finanzierbarkeit der Energiewende zu versachlichen und transparenter zu gestalten, legt der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) eine Studie zum Erneuerbare Energien Gesetz vor. Sie kommt zu zwei zentralen Ergebnissen. Über den reinen Stromverkauf lassen sich die zukünftig notwendigen Investitionen nicht finanzieren. Und die Berechnungen bis zum Jahr 2050 zeigen, dass der Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland etwa genau so viel kosten wird wie der Neubau von Kohle- und Gaskraftwerke. Zur Webseite


28.04.2014
News
Deutschland wandelt sich

Die Temperaturen steigen, im Winter wird es feuchter, im Sommer trockener – Kommunen wappnen sich für die Klimaerwärmung. Der deutsche Städtetag empfiehlt: „Trinkpaten“ und verstärkt Nachwuchs für die Feuerwehr suchen. Zur Webseite


28.04.2014
News
Auch in diesem Jahr wieder: Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung ruft zur Teilnahme an den bundesweiten „Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit“ auf. Vom 23. bis zum 29. Juni 2014 kann jeder beweisen, wie Nachhaltigkeit geht. Denn Nachhaltigkeit beginnt mit dem eigenen Handeln. Ob Kinder und Erwachsene, Stiftungen, Kirchen, Kindergärten, Schulen, Unternehmen, Städte, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Behörden, Ministerien, Theater und Sportvereine – alle sind aufgerufen mitzumachen. Zur Webseite


28.04.2014
News
Was die Energiewende jetzt braucht

Die Bundesregierung hat ihre Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes vorgestellt. Weitere Reformen sind angekündigt. Vier Mitglieder des Rates für Nachhaltige Entwicklung stellen hier ihre Thesen vor, was nun getan werden sollte: Olaf Tschimpke plädiert dafür, den Flächenverbrauch zu reduzieren. Max Schön fordert eine steuerliche Energiewendeabschreibung. Alois Glück stellt fest, dass den Bürgern der Sinn des Projektes besser vermittelt werden muss. Und Lucia A. Reisch fordert Maßnahmen, um das Konsumverhalten zu ändern. Zur Webseite


28.04.2014
News
Windkraftanlagenhersteller setzen auf Zinklamellensysteme

Salzwasser, Wind und UV-Strahlung setzen vor allem auf dem offenen Meer den Windkraftanlagen zu. Da Reparaturen und Ausfälle Offshore besonders teuer sind, wird der Korrosionsschutz für Bauteile wichtiger. Dafür setzen circa 80 % der Windkraftanlagenbauer und ihrer Zulieferer auf Zinklamellensysteme. Zur Webseite


28.04.2014
News
Bitzer heimst wichtigen Preis der Kältebranche ein

Die Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH in Sindelfindgen hat mit dem „Refrigeration Product of the Year“ Award bei den ACR News Awards 2014 in Birmingham (UK) eine wichtige Anerkennung der Kältebranche in Empfang nehmen können. Zur Webseite