Login

Einloggen

Passwort vergessen?

 |  Pressemitteilungen

Umweltminister zeichnet sieben Kindergärten und Kindertagesstätten aus

Umweltminister Franz Untersteller: „Wir müssen unseren Kindern die richtigen Denkanstöße und den nötigen Raum zum Gestalten und Nachdenken geben, damit sie sich zu Impulsgebern einer lebenswerten und gerechten Zukunft entwickeln können.“

Umweltminister Franz Untersteller hat heute (20.07.) in Stuttgart die Gewinner des Wettbewerbs „Kleine HeldeN! setzen Zeichen“ ausgezeichnet. Mit der Teilnahme am Wettbewerb erleben Kinder auf spielerische Art die unterschiedlichen Aspekte von Nachhaltigkeit und können das Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in den Kindergärten und Kindertagesstätten hautnah erfahren.

„Wir dürfen unsere Kinder nicht mit den von uns verursachten Problemen belasten“, sagte Umweltminister Franz Untersteller bei der Preisverleihung. „Aber wir müssen sie in die Lage versetzen zu entdecken, welche Möglichkeiten der Mitgestaltung sich ihnen bieten.“ Mit dem Wettbewerb wolle die Landesregierung Kindertageseinrichtungen und Kindergärten daher einen Anstoß geben, die jüngsten Mitbürgerinnen und Mitbürger zu befähigen, aktiv an der Veränderung gesellschaftlicher Prozesse mitzuwirken und im eigenen Umfeld einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten.

Knapp 80 Kindergärten und Kindertagesstätten im Land haben dieses Jahr am Wettbewerb teilgenommen. „Ich bin begeistert von den vielen tollen Einsendungen“, erklärte Franz Untersteller. „Jede Einzelne ist ein wertvoller Beitrag, in dem viel Kreativität, Unternehmungslust und Engagement sichtbar werden.“ So haben Kinder zum Beispiel „vom Korn zum Brot“ gelernt, was in ihrem Brot steckt und wie es hergestellt wird, sie haben gemeinsam mit ihren Erziehern, Erzieherinnen und Eltern Gemüsebeete und Kräutergärten angelegt oder den bewussten Umgang mit Abfall und Recycling gelernt.

Ergänzende Informationen

Alle teilnehmenden Einrichtungen des Wettbewerbs erhalten Urkunden und Aufkleber („Wir sind Kleine HeldeN! – ausgezeichnet vom Land Baden-Württemberg“). Alle Gewinner erhalten Sieger-Trophäen und Geldpreise.

Der 1. Preis in Höhe von 1.000 Euro in der Kategorie „Ernährung – gesund und nachhaltig“ geht an den Katholischen Kindergarten „Arche Noah“ in Baden-Baden. Der 2. Sieger, das Familienzentrum Gammertingen, erhält 500 Euro. Der 3. Preis sowie 250 Euro gehen an das Kindernest Heidelberg.

In der Kategorie „Garten – nachhaltig Zeichen setzen“ hat der Betriebskindergarten des Uniklinikums Ulm den 1. Preis in Höhe von 1.000 Euro gewonnen. Den 2. Preis in Höhe von 500 Euro hat die Jury für den Kindergarten Spatzennest in Esslingen vergeben. Der 3. Preis und 250 Euro gehen an den Evangelischen Kindergarten in Honau.

Ein Sonderpreis und 750 Euro gehen an den Katholischen Kindergarten St. Marien in Aldingen.

Nähere Informationen zu den ausgezeichneten Aktionen der Preisträger können Sie den als Anlage zu dieser Pressemitteilung angeschlossenen Steckbriefen entnehmen.

Zum Herunterladen

Anlage Sonderpreis [07/15; 135 KB] 

Anlage Steckbrief Preisträger [07/15; 224 KB]

Weitere Informationen

Wettbewerb „Kleine HeldeN! setzen Zeichen”

Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg 


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden