Login

Einloggen

Passwort vergessen?

Beirat

Weitere Themen

Nachhaltiges Handeln durchzieht alle Lebensbereiche und umfasst eine Vielzahl von Themen und Fragestellungen. Jenseits der Schwerpunktthemen hat der Beirat der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung weitere Themen, Stakeholder-Dialoge und Aktionsprogramme realisiert.

Im Rahmen von sogenannten Stakeholder-Dialogen werden die Themen nachhaltige Lebensstile und nachhaltige Digitalisierung vertieft und mit der breiten Öffentlichkeit diskutiert. Damit sollen einerseits politisch eher schwierige Nachhaltigkeitsansätze in das Bewusstsein geruckt werden. Andererseits können so aktuell besonders wichtige Themen in eine offene Diskussion hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeitswirkungen gebracht werden.

Um das Thema „Suffizienz“ voranzubringen und zu debattieren, wurde vom Beirat der Landesregierung fur nachhaltige Entwicklung die Veranstaltungsreihe „Nachhaltig Gut Leben“ initiiert und gemeinsam mit den Kirchen des Landes umgesetzt. 2018 und 2019 wurden drei Veranstaltungen zu Suffizienz innerhalb der einzelnen Säulen der Nachhaltigkeit (Ökologie, Soziales, Ökonomie) durchgefuhrt. Am 27. November 2019 fand die Abschlussveranstaltung der Veranstaltungsreihe in Stuttgart statt, gemeinsam mit der Bundesregierung. Hier konnten die Ergebnisse der vorangegangenen drei Veranstaltungen an die Bundesebene weitergegeben werden.

Bereits im September 2016 hat der Nachhaltigkeitsbeirat im Rahmen der Arbeitsgruppe „Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie“ auf die Bedeutung des Themas „Lebensraum mit Schwerpunkt Urbaner Raum“ hingewiesen. In der Folge wurde das Thema in Sitzungen des Beirats mehrfach angesprochen und am 19. Oktober 2019 unter dem Tagesordnungspunkt „Infrastruktur der Zukunft und Flächenverbrauch in Ballungsräumen“ intensiv diskutiert.

Bei der Abschlussveranstaltung der Reihe „Nachhaltig Gut Leben“ am 27. November 2019 wurde das Thema im Workshop „Resiliente Städte und Infrastrukturen“ seitens des Beirats erneut aufgegriffen. Hier wurden folgende Vorschläge gemacht:

  • Ausbau des ÖPNV, günstige Tarife und Reduzierung des Individualverkehrs
  • Stärkere technische Vorgaben bei Neubauten, zum Beispiel Passivhausstandard
  • Fußläufigkeit ermöglichen und Ausbau der Fahrradinfrastruktur
  • Anpassungsmaßnahmen im Energiebereich zur Ermöglichung von Klimaneutralität
  • Erhalt von Frischluftschneisen und Baumpflanzaktionen
  • Integration von Wasserläufen und Wasserflächen in den Städtebau
  • Eindämmung der Versiegelung, Vorgärten als Kühlungsflächen erhalten
  • Rückeroberung des Straßenraums als Lebensraum

Der Bedarf für eine weiter vertiefende Bearbeitung des Themas wird im Rahmen des Peer Reviews 2020 geklärt werden.

Auf Anregung des Beirats der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung im Frühjahr 2018 wurde die Arbeitsgruppe „Nachhaltige Produktion“ im Rahmen der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) eingerichtet. Das von dieser Arbeitsgruppe entwickelte Positionspapier wurde seitens des Nachhaltigkeitsbeirats in seiner Frühjahrssitzung 2019 beschlossen. Ein Jahr später hat der Beirat im Nachgang zu der wegen der Corona-Krise ausgefallenen Frühjahrssitzung 2020 per Umlaufbeschluss der Umsetzung des Handlungspapiers für eine nachhaltige und digitale Produktion in Baden-Württemberg zugestimmt.

Neben der Aufbereitung von Maßnahmen und Methoden für Unternehmen soll anhand von Vorzeigeprojekten gezeigt werden, wie Unternehmen aus Baden-Württemberg bereits heute eine nachhaltige Produktion umsetzen. Nachhaltige und digitale Produktion kann zu Klimaschutz in Unternehmen führen, indem die Betriebe Lösungen für Material- und Energieeffizienz, den Einsatz von erneuerbaren Energien und Mobilitätfragen entwickeln.

Auf Initiative des Beirats der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung wurde in den Jahren 2018 und 2019 zum Thema Suffizienz der Stakeholder-Dialog „Nachhaltig Gut Leben“ gemeinsam mit den Kirchen des Landes durchgeführt. Als Nachfolgeprojekt wird am 11. Dezember 2020 der zweitägige Stakeholder-Dialog zum Thema nachhaltige Digitalisierung mit Schwerpunkt auf den Themen Effizienz (Energie- und Ressourcenverbrauch) sowie soziale Verantwortung starten.


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden