Passwort vergessen?

Passwort zurücksetzen

Zurück zum Anmeldeformular 

10. Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg 2022

Tipps für Ihre nachhaltigen Aktionen

Sie wollen bei den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg vom 23. bis 26. September Ihr Engagement für Nachhaltigkeit und Klimaschutz präsentieren? Dann haben wir hier jede Menge hilfreiche Tipps und Vorschläge für Sie – geordnet nach Zielgruppen. Für alle Aktionen bieten wir Ihnen Unterstützung bei der Kommunikation an. Außerdem gibt es umfangreiches Aktionsmaterial, das Sie bei uns kostenlos für Ihre Aktionen bestellen können. Eine Übersicht über das Aktionsmaterial finden Sie im HeldeN!-Shop.

Neben unseren Inspirationen können Sie natürlich selbst mit nachhaltigen Taten aktiv werden – unabhängig davon, ob diese zu den Schwerpunktthemen der Nachhaltigkeitstage zählen. Sie haben noch Fragen oder benötigen Hilfe, dann sprechen Sie uns gerne an (Telefon: 0711 92579 77, E-Mail: n-tage@remove-this.oekomedia.com).

Sind Sie dabei? Dann tragen Sie Ihre Aktion gleich ins N!-Netzwerk, der Plattform für nachhaltiges Handeln in Baden-Württemberg, ein. Und schon sind Sie Teil der diesjährigen Nachhaltigkeitstage. Mehr Informationen zu den Nachhaltigkeitstagen finden Sie hier.

Informieren und neue Ideen kreieren – das verbindet der digitale Checkathon der Nachhaltigkeitstage 2022. Akteurinnen und Akteure aus den unterschiedlichsten Bereichen der Nachhaltigkeit sind dazu aufgerufen, Webinare (digitale Vorträge) abzuhalten, zu denen sich alle Interessierten zuschalten können. An die Vorträge sollen sich Diskussionsrunden anschließen, in denen neue Ideen für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz vor Ort weiterentwickelt werden und entstehen können. Sie wollen ein Webinar veranstalten? Dann melden Sie sich gerne (Telefon: 0711 92579 77, E-Mail: n-tage@remove-this.oekomedia.com).

Bei der Aktion "Kochen fürs Klima“ sollen anhand unserer Rezept-Postkarten während der Nachhaltigkeitstage möglichst viele klimafreundliche Gerichte gekocht und so eine große Menge CO2 eingespart werden. Und das geht ganz einfach: mit unseren nachhaltigen Rezept-Ideen im Postkarten-Format. Ob in der Kantine, Gastronomie, im Einzelhandel oder privaten Bereich – bieten Sie im Rahmen der Nachhaltigkeitstage die Rezept-Postkarten an und kochen Sie die Rezepte davon. Am Ende teilen Sie uns einfach die Anzahl der gekochten Gerichte oder der verteilten Karten mit. Wir ermitteln dann eine Gesamtsumme an eingespartem CO2 und feiern so einen hoffentlich großen Erfolg im Kampf gegen den Klimawandel.

Essen nach der Planetary Health Diet: Dieses Konzept zeigt auf, wie die zukünftige Weltbevölkerung von 10 Milliarden Menschen im Jahr 2050 innerhalb der ökologischen Belastungsgrenzen der Erde mit einer gesundheitsfördernden Ernährung versorgt werden kann. Eine Liste gibt an, wie viel von welchem Nahrungsmittel wir täglich verbrauchen dürfen. Sich daran zu halten, ist gar nicht so einfach. Wenn Sie Interesse haben, sprechen Sie uns gerne an (Telefon: 0711 92579 77, E-Mail: n-tage@remove-this.oekomedia.com).

Bei der Handy-Aktion Baden-Württemberg werden Mobiltelefone gesammelt, dem Recycling zugeführt und auf die Rohstoff-Situation aufmerksam gemacht. Hintergründe und alle Infos zu den kostenlosen Handy-Sammelboxen finden Sie hier.

Nutzen Sie die Vielzahl der nachhaltigen Aktionen in Ihrer Stadt und Gemeinde. Bündeln Sie diese zu einem Energie- und Klima-Tag, an dem die ganze Stadt dazu aufgefordert ist, nachhaltige Aktionen zu gestalten oder zu präsentieren. Die folgenden Einzelaktionen können bei einem solchen Energie- und Klimatag zusammengefasst werden.

Machen Sie als Kommune sichtbar, was Sie für den Klimaschutz tun, zum Beispiel im Bereich Energie oder Biodiversität. Dies kann mithilfe von nachhaltigen Stadt- oder Waldführungen, Führungen durch ein Erneuerbare-Energien-Kraftwerk oder durch einen Infostand, Mitmachaktionen sowie Vorträge geschehen.

Einen nachhaltigen Treffpunkt bietet der Wochenmarkt als Anbieter regionaler (Bio-)Produkte. Flankierend können Vereine, Organisationen und Engagierte aus dem Bereich Klima- und Naturschutz Informationen vermitteln. Energieagenturen oder Klimaschutzbeauftragte können nützliche Tipps geben.

Richten Sie in der Bibliothek einen Bereich mit Literatur zu Nachhaltigkeit, Energie und Klimaschutz ein. Verbinden Sie dies mit einer passenden Lesung. Eine Zusammenarbeit mit örtlichen „Weltläden“ oder Buchhandlungen bietet sich an.

Veranstaltungen, die in dieser Zeit stattfinden, können als Green Events gestaltet werden. Das Prinzip Green Event sieht vor, eine Veranstaltung so nachhaltig wie möglich zu gestalten, zum Beispiel bei den Themen Verpflegung und Energie. Mehr zum Thema Green Event erfahren Sie in Kürze hier.

In kommunalen Kantinen kann sich zudem an der Aktion Kochen fürs Klima beteiligt werden. Nähere Informationen dazu finden Sie weiter oben auf dieser Seite unter „Landesweite Aktionen“.

Beteiligen Sie sich an der Handy-Aktion Baden-Württemberg in Rathäusern und öffentlichen Einrichtungen und helfen Sie so mit, wertvolle Rohstoffe zu recyceln. Mehr Infos zur Handy-Aktion Baden-Württemberg gibt es hier.

Sie wollen mehr Menschen für den ÖPNV begeistern? Dann sprechen Sie mit Ihren lokalen Verkehrsunternehmen über eine vergünstigte Beförderung während der Nachhaltigkeitstage.

In den Schulen sitzen die Klimaschützerinnen und Klimaschützer von morgen. Deshalb rufen die Nachhaltigkeitstage 2022 am 23. September zum landesweiten Schulaktionstag Energie und Klima auf. Um diesen durchzuführen, hat die Nachhaltigkeitsstrategie umfangreiches Material zusammengestellt. Das Material finden Sie hier.

In den Schulen sitzen die Klimaschützerinnen und Klimaschützer von morgen. Deshalb rufen die Nachhaltigkeitstage 2022 am 23. September zum landesweiten Schulaktionstag Energie und Klima auf. Um diesen durchzuführen, hat die Nachhaltigkeitsstrategie umfangreiches Material zusammengestellt. Dieses können Sie während der Nachhaltigkeitstage nutzen, um nachhaltiges Handeln mit Hilfe ansprechender Materialien zu thematisieren. Material für die Durchführung eines Schulprojekttages finden Sie hier. Unterrichtsmaterial zum Thema „Klimawandel in Baden-Württemberg" finden Sie hier.

Anhand unserer Rezept-Postkarten sollen während der Nachhaltigkeitstage möglichst viele klimafreundliche Gerichte gekocht werden. Auch Schulkantinen und Caterings sollen mitmachen. Mehr Infos dazu finden Sie weiter oben auf dieser Seite unter „Landesweite Aktionen“. Dort gibt es auch Infos zur Planetary Health Diet. Bei dieser verbraucht jeder Mensch nur so viel Essen, dass es für alle reicht.

Auch in Kindergärten bietet sich ein Klima-Tag an. Hierfür können unter anderem unsere Malbücher mit nachhaltigen Geschichten und einem Memory genutzt werden. Diese können Sie im HeldeN!-Shop kostenlos bestellen. Außerdem bieten sich Kooperationen mit örtlichen Vereinen wie NABU, BUND, Obst- und Gartenbauverein und Co. an, um gemeinsame Ausflüge zu organisieren.

Sie sind in Ihrem Unternehmen bereits nachhaltig unterwegs? Dann zeigen Sie dies! Zum Beispiel mithilfe unserer Aktionsplakate.

Nicht nur gut fürs Welt- sondern auch fürs Betriebsklima ist ein Aktionstag im Zeichen der Nachhaltigkeit. Lassen Sie zwischen dem 23. und 26. September zeitweise Schaufel statt Laptop sprechen: Pflanzen Sie einen Baum auf dem Firmengelände, sammeln Sie in der Umgebung Müll ein oder machen Sie Ihren Arbeitsplatz grüner.

Fordern Sie Ihre Mitarbeitenden bei der Klima-Challenge der AOK heraus und versuchen Sie 30 Tage möglichst viel CO2 zu sparen. Dazu passt perfekt das Klima-Sparbüchle der Nachhaltigkeitsstrategie, das Sie an Mitarbeitende sowie Kundinnen und Kunden verteilen können.

Bäckereien stehen für Backkunst aus regionalen Zutaten: Alle Bäckereien im Land sind dazu aufgerufen, leckere Backwaren zu backen – zum Beispiel in N-Form, dem Zeichen für Nachhaltigkeit in Baden-Württemberg, und Idealerweise aus regionalen und hochwertigen Zutaten, zum Beispiel als Vollkorn- oder Bio-N!. Zusatztipp: Sie können Teile der Einnahmen durch das N!-Gebäck für ein nachhaltiges Projekt spenden! Weil Backwaren zum Wegwerfen viel zu schade sind, gibt es in Kürze zudem Postkarten mit leckeren Reste-Rezepten aus Brot vom Vortag. Sie können während der Nachhaltigkeitstage auch den Fokus auf alte Getreidesorten oder Zutaten aus der Region legen. Als Aktionsmaterial gibt es zudem die beliebten Bäckertüten der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg oder das HeldeN!-Tütle, eine nachhaltige und kompostierbare Tragetasche.

Buchhandlungen können während der Nachhaltigkeitstage Literatur zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz in den Vordergrund stellen. Gestalten Sie dazu Schaufenster oder Aufsteller. Veranstalten Sie zusätzlich thematische Lesungen. So können Sie unzählige Menschen auf das Thema Nachhaltigkeit aufmerksam machen – auch die, die sich vielleicht bisher nicht intensiv mit der Materie auseinandergesetzt haben.

Gartenbauunternehmen und Co. können vor Ort Nachhaltigkeit und Klimaschutz sichtbar machen, zum Beispiel so: Legen Sie mit Schulen und Kindergärten Kräuterspiralen, einen Teich, ein Hochbeet oder einen Essgarten an. Bauen Sie mit Vereinen einen Abstellplatz für Fahrräder, eine Tränke oder ein Futterhäuschen. Legen Sie eine Wildpflanzen-Ecke an. Begrünen Sie ein städtisches Gebäude. Oder machen Sie mit der Stadt Steingärten ausfindig, die umgestaltet werden können. Plakative Kunst-Aktionen zum Thema CO2-Einsparung bieten sich ebenfalls an: Zum Beispiel ein Baumstamm mit Informationen, wie viel CO2 in ihm gespeichert ist oder wie lange er zum Wachsen braucht. Dabei sind wir gerne behilflich, sprechen Sie uns an (Telefon: 0711 92579 77, E-Mail: n-tage@remove-this.oekomedia.com).

Beteiligen Sie sich an der Handy-Aktion Baden-Württemberg und helfen Sie so mit, wertvolle Rohstoffe zu recyceln. Mehr Infos zur Handy-Aktion-Baden-Württemberg gibt es hier.

Besonders für naturnahe Vereine und Organisationen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für gemeinsame Aktionen mit der Bevölkerung. Sprechen Sie dazu auch die Gemeindeverwaltung bezüglich Kooperationen an. Basteln Sie Insektenhotels und Vogelhäuser, gestalten Sie einen Tag zum Thema Streuobstwiese oder bieten Sie nachhaltige Wanderungen, Geo-Caching-Touren sowie Führungen an.

Viele dieser Aktionen lassen sich auch an einem Aktionstag mit Schulen oder Kindergärten umsetzen.

Leben Sie Nachhaltigkeit vor und veranstalten Sie ein Repair-Café oder einen Warentauschtag.

Bieten Sie die Möglichkeit zur Information und zum Austausch bei einer lokalen Diskussionsrunde zum Thema Nachhaltigkeit beziehungsweise Klimaschutz. Wollen Sie Ihre Ideen und Ihr Handeln einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren, können Sie ein Webinar bei unserem digitalen Checkathon anbieten. Mehr Infos dazu finden Sie weiter oben auf dieser Seite unter „Landesweite Aktionen“.

Veranstalten Sie ein gemeinsames Essen, bei dem Sie ein klimafreundliches Gericht von unseren Rezept-Postkarten kochen. Mehr Infos dazu finden Sie weiter oben auf dieser Seite unter dem Reiter „Landesweite Aktionen“. Dort gibt es auch Infos zur Planetary Health Diet. Bei dieser verbraucht jeder Mensch nur so viel Essen, dass es für alle reicht.

Gerade in den Kirchengemeinden gibt es viele Beispiele ganz praktisch gelebter Nachhaltigkeit. Ob soziales Projekt, faire Beschaffung, Klimaschutz oder Energieeinsparung – machen Sie Ihr Engagement sichtbar.

Halten Sie im Gottesdienst eine Predigt mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit. Anknüpfungspunkte gibt es viele: den Erhalt der göttlichen Schöpfung, Nächstenliebe oder Frieden.

Verbinden Sie die Generationen Ihrer Kirchengemeinde mit dem nachhaltigen Gedanken: mit einem Klima-Tag für Familien, Seniorinnen und Senioren und/oder Jugendliche. Präsentieren Sie das nachhaltige Schaffen Ihrer Gemeinde, verbunden mit Mitmachaktionen. Dabei können Sie auf Kooperationen setzen, zum Beispiel mit den lokalen Akteurinnen und Akteuren der Klima-Bewegung fridays for future. Auch die nachfolgenden Aktionen können Sie in den Klima-Tag integrieren.

Ob Blumen- oder Gemüsebeet – präsentieren Sie Ihren Kirchengarten. Dazu können Sie zwischen dem 23. und 26. September ein Baumpflanz-Projekt durchführen. Oder Sie nutzen den Sommer für Projekte, wie einen bienenfreundlichen Bibelgarten oder Insektenhotels. Diese können Sie dann im Rahmen der Nachhaltigkeitstage präsentieren – zum Beispiel bei einem Gottesdienst im Grünen.

Präsentieren Sie Literatur zum Thema Nachhaltigkeit, beispielsweise auf thematisch ausgerichteten Büchertischen. Oder organisieren Sie vom 23. bis 26. September eine besondere Lese-Veranstaltung.

Gestalten Sie Ihre Veranstaltungen nachhaltig(er). Dazu können Sie sich am Green Event Konzept orientieren. Das Prinzip Green Event sieht vor, eine Veranstaltung so nachhaltig wie möglich zu gestalten, zum Beispiel bei den Themen Verpflegung und Energie. Mehr zum Thema Green Event erfahren Sie in Kürze hier.

Veranstalten Sie nachhaltige Vorträge oder Diskussionsrunden, zeigen Sie nachhaltige Filme, zum Beispiel in Kinos. Wollen Sie Ihre Ideen und Ihr Handeln einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren, können Sie ein Webinar bei unserem digitalen Checkathon anbieten. Mehr Infos dazu finden Sie weiter oben auf dieser Seite unter dem Reiter „Landesweite Aktionen“.

Nutzen Sie Ihre Einrichtung oder Veranstaltung für nachhaltige Aktionen wie Warentauschtage oder Repair-Cafés.


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden