Inhalt

Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe „Nachhaltig Gut Leben“

Die Veranstaltungsreihe „Nachhaltig Gut Leben“ beruht auf der Initiative des Beirats der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung. Ein „Gutes Leben“ unter Beachtung von Suffizienzkriterien ist ein zentrales Element der Nachhaltigkeit.

Mit der Veranstaltung will der Beirat eine gesellschaftliche Diskussion zu der Frage anstoßen, wie ein Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell der Zukunft unter Berücksichtigung der Grenzen der Belastbarkeit der Erde aussehen könnte.

Die Veranstaltung ist im Rahmen der Stakeholder-Dialoge des Beirats als Debatten-Veranstaltung konzipiert. Sie verfolgt nicht das Ziel, ein konkretes Ergebnis oder Handlungsempfehlungen vorzulegen. Vielmehr soll eine Debatte angestoßen werden, die von kirchlichen Bildungsträgern und weiteren gesellschaftlichen Gruppen weitergeführt wird. Außerdem soll die Veranstaltungsreihe zu einer Klärung von Positionen und Sichtweisen sowie möglichen Instrumenten führen, die in unterschiedlicher Weise und unterschiedlichem Maß von Seiten der Politik und Verwaltung bei ihrem zukünftigen Handeln umgesetzt werden können.

Vier themenspezifische Veranstaltungstage

Um der Diskussion ausreichend Raum zu geben, werden vier themenspezifische Veranstaltungen durchgeführt, die inhaltlich aufeinander aufbauen. Die abschließende Veranstaltung dient der Zusammenführung der angesprochenen Themen.

Zielgruppe der Veranstaltung ist die breite Öffentlichkeit. Ein gleichbleibender Teilnehmerkreis ist wünschenswert, um abschließende Aussagen zu der Frage zu ermöglichen, wie wir zukünftig leben wollen und welcher Wandel angestoßen werden soll.

Die Veranstaltungsreihe wird von der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Beirat der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung und den Kirchen des Landes umgesetzt. Neben der Evangelischen Landeskirche in Württemberg hat sich Frau Dr. Brigitte Dahlbender als Vorsitzende des BUND-Landesverbands Baden-Württemberg und Stellvertreterin des Vorsitzenden des Nachhaltigkeitsbeirats engagiert in die konzeptionelle Vorbereitung der Veranstaltungsreihe eingebracht. Alle Veranstaltungen finden in Stuttgart statt. Bei der Abschlussveranstaltung dieser Reihe am 27. November 2019 sind das Land Baden-Württemberg und der Bund Mitveranstalter. Diese dient als regionale Dialogveranstaltung zur Weiterentwicklung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie.

Die Teilnahme ist kostenlos.

                  


Programmpunkte der einzelnen Veranstaltungstage

Nachhaltig Gut Leben - Freiheit in einer begrenzten Welt

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Nachhaltig Gut Leben“ sind 200 Teilnehmende ins Umweltministerium nach Stuttgart gekommen. Spannende Vorträge am Vormittag dienten als Ausgangspunkt für die anschließenden Debatten am Nachmittag. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren zu insgesamt zehn verschiedene Themeninseln eingeladen. Im Fokus des ersten Veranstaltungstags stand die ökologische Dimension der Nachhaltigkeit.

Termin: Freitag, 22. Juni 2018, 10:00 bis 15:00 Uhr

Veranstaltungsort: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Willy-Brandt-Straße 41, 70173 Stuttgart

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Präsentationen und Zusammenfassungen zum Downloaden

Präsentation „Wieviel Regulierung braucht Freiheit?“
Prof. Dr. Torsten Meireis, Direktor des Berlin Institute for Public Theology

Zusammenfassung aller zehn Themeninseln

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Programm

10:00 Uhr
Beginn der Veranstaltung

  • Grußwort Franz Untersteller MdL,
    Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
  • Grußwort Bischof Dr. h.c. Frank Otfried July,
    Evangelische Landeskirche in Württemberg

10:20 Uhr   
Vortrag: „Planetarische Grenzen der globalen Entwicklung“

Dr. Klaus Seitz, Brot für die Welt

10:45 Uhr    
Vortrag: „Wieviel Regulierung braucht Freiheit?“

Prof. Dr. Torsten Meireis, Direktor des Berlin Institute for Public Theology

11:10 Uhr    
Podiumsdiskussion mit

  • Franz Untersteller MdL
  • Bischof Dr. h.c. Frank Otfried July 
  • Dr. Klaus Seitz
  • Prof. Dr. Torsten Meireis

12:15 Uhr   
Mittagspause

       
13:30 Uhr   
Vortrag: Veränderung von Rahmenbedingungen, Maßnahmen, Beschränkungen

Prof. Dr. Jana Rückert-John, Professorin für „Soziologie des Essens“ an der Hochschule Fulda

14:00 Uhr   
Moderierte Themen-Inseln

Referenten und Veranstaltungsgäste debattieren

14:50 Uhr   
Fazit und Ausblick auf die folgende Veranstaltung im Herbst 2018

15:00 Uhr    
Ende der Veranstaltung

Moderation der Veranstaltung
Pfarrer Romeo Edel, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Programm zum Downloaden

Nachhaltig Gut Leben - Auf der Suche nach dem rechten Maß

Nach dem ersten Veranstaltungstag im Juni, der im Zeichen der ökologischen Dimension der Nachhaltigkeit stand, ging es bei der zweiten Veranstaltung insbesondere um die soziale Dimension.

Termin: Donnerstag, 25. Oktober 2018, 09:30 - 15:30 Uhr

Veranstaltungsort: L-Bank Rotunde, Börsenstraße 1, 70174 Stuttgart

Partner des zweiten Veranstaltungstags: L-Bank Baden-Württemberg

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Präsentationen und Thesenpapiere zum Downloaden

Zusammenfassung aller Themeninseln

Impulsvortrag "Gesellschaftliche Herausforderungen für ein maßvolles Leben"
Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär Rat für Nachhaltige Entwicklung

Präsentation "Nachhaltige Lebensstile persönlich umsetzen"
Dr. Eike Wenzel, Gründer und Leiter des Instituts für Trend- und Zukunftsforschung (ITZ GmbH)

Präsentation "Nachhaltige Lebensstile junger Menschen"
Katharina Ebinger, Vorstand BUND Baden-Württemberg

Thesenpapier "Nachaltige Lebensstile junger Menschen"
Katharina Ebinger, Vorstand BUND Baden-Württemberg

Präsentation "Quartiere nachhaltig gestalten"
Tim von Winning, Bürgermeister, Fachbereich Stadtentwicklung, Bau und Umwelt, Stadt Ulm

Präsentation "Erforderliche Maßnahmen zur Unterstützung nachhaltiger Lebensstile aus Sicht der Kommunen"
Benjamin Lachat, Städtetag Baden-Württemberg

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Programm

9:00 Uhr
Einlass

 
9:30 Uhr
Grußwort

Manne Lucha MdL, Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg
 
9:45 Uhr
Impulsvortrag

Dr. Gebhard Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart
 
10:05 Uhr
Podiumsdiskussion

mit Minister Manne Lucha MdL und Bischof Dr. Gebhard Fürst
 
10:30 Uhr
Kaffeepause

 
10:45 Uhr
Gesellschaftliche Herausforderungen für ein maßvolles Leben

Prof. Dr. Günther Bachmann, Rat für Nachhaltige Entwicklung
 
11:15 Uhr
Nachhaltige Lebensstile persönlich umsetzen

Dr. Eike Wenzel, Gründer und Leiter des Instituts für Trend- und Zukunftsforschung (ITZ GmbH)
 
11:45 Uhr
Podiumsdiskussion

mit Prof. Dr. Bachmann und Dr. Wenzel
 
12:15 Uhr
Mittagspause

 
13:15 Uhr
Nachhaltige Lebensstile junger Menschen

Katharina Ebinger, Vorstand BUND Baden-Württemberg
 
13:35 Uhr
Quartiere nachhaltig gestalten (Praxisbericht)   

Tim von Winning, Bürgermeister, Fachbereich Stadtentwicklung, Bau und Umwelt, Stadt Ulm
 
13:55 Uhr
Erforderliche Maßnahmen zur Unterstützung nachhaltiger Lebensstile aus Sicht der Kommunen

Benjamin Lachat, Städtetag Baden-Württemberg

14:15 Uhr
Elf moderierte Themeninseln zum Mit-Diskutieren

  • Change the sound & change the system! Sozial-ökologische Transformation aus Sicht von jungen Menschen
  • Quartiere nachhaltig gestalten
  • Heute das Zusammenleben von morgen gestalten! – Die Landesstrategie Quartier 2020
  • Nachhaltigkeit aus kommunalpolitischer Sicht
  • Nachhaltige Lebensstile durch Sharing Economy
  • Nachhaltiger konsumieren - Was RepairCafés und Offene Werkstätten beitragen können
  • Digitalisierung sinnstiftend nutzen
  • Leben im gemeinsamen Haus – die Papst-Enzyklika Laudato Si von 2015
  • Perspektivwechsel: RückkehrerInnen von Freiwilligendiensten im Ausland


15:15 Uhr
Fazit und Ausblick auf die folgende Veranstaltung im Frühjahr 2019

 
15:30 Uhr
Ende der Veranstaltung

 
Moderation der Veranstaltung

Pfarrer Romeo Edel, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Programm zum Downloaden

Nachhaltig Gut Leben – Wirtschaftsentwicklung unter begrenzten Ressourcen

Nach den ersten beiden Veranstaltungstagen, die im Zeichen der ökologischen und sozialen Dimension der Nachhaltigkeit standen, stand nun die ökonomische Dimension im Vordergrund.

Termin: Donnerstag, 06. Juni 2019, 09:30 - 15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Staatsgalerie Stuttgart, Konrad-Adenauer-Straße 30-32, 70173 Stuttgart

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Präsentationen und Impulse zum Downloaden

Impuls "Genug! Sieben Impulse für eine gerechte und enkeltaugliche Ökonomie"
Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh, Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden

Impuls "Gut leben innerhalb ökologischer Grenzen"
Prof. Dr. Angelika Zahrnt, Ehrenvorsitzende Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Forum 2: Marktwirtschaftliche Steuerung – staatliche Lenkung
Präsentation 1: Helen Lückge, Climonomics / Beratendes Vorstandsmitglied im Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft

Forum 3: Suffizienz als alternatives Wirtschaftsmodell?
Präsentation 1: Prof. Dr. Angelika Zahrnt, Ehrenvorsitzende Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) 
Präsentation 2: Dr. Markus Zimmer, ifo Institut, Zentrum für Energie, Klima und Ressourcen

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Programm

09:00 Uhr
Einlass


09:30 Uhr
Grußwort

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau
Baden-Württemberg

09:45 Uhr
Genug! Sieben Impulse für eine gerechte und enkeltaugliche Ökonomie

Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh, Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden

10:00 Uhr
Podiumsdiskussion

mit Ministerin Dr. Hoffmeister-Kraut MdL und Landesbischof Prof. Dr. Cornelius-Bundschuh sowie Fragen aus dem Publikum durch Publikumsanwälte

10:45 Uhr
Kaffeepause


11:05 Uhr
Gut wirtschaften, gut leben: Die Ziele sind unstrittig, auf die Mittel kommt es an  
 
Prof. Dr. Berthold U. Wigger, Inhaber Lehrstuhl für Finanzwissenschaft und Public Management, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

11:25 Uhr
Gut leben innerhalb ökologischer Grenzen

Prof. Dr. Angelika Zahrnt, Ehrenvorsitzende Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

11:45 Uhr
Podiumsdiskussion

mit Prof. Dr. Wigger und Prof. Dr. Zahrnt sowie Fragen aus dem Publikum durch Publikumsanwälte

12:30 Uhr
Mittagspause

13:30 Uhr
Drei parallel laufende Foren

Forum 1:  CSR und gesellschaftliche Innovationen

  • Moderation: Marika Bernhard, Gründerin und Vorstand Social Entrepreneurship BW
  • Sven Butz, Projektleiter Mannheim Blauherz. Style without borders
  • Thomas Fritz, Geschäftsführender Gesellschafter Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH
  • Julian Reitze, Geschäftsführer rezemo GmbH
  • Katharina Schmidt, CEO apic.ai GmbH

Forum 2:  Marktwirtschaftliche Steuerung  – staatliche Lenkung:
Welchen Mix brauchen wir?

  • Moderation: Pfarrer Uwe Roßwag-Hofmann, Geschäftsleiter Hohenwart Forum gGmbH
  • Prof. Dr. Martin Kesternich, Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim (ZEW)
  • Helen Lückge, Climonomics / Beratendes Vorstandsmitglied im Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft

Forum 3: Suffizienz als alternatives Wirtschaftsmodell?

  • Moderation: Pfarrer Ralf Häussler, Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung der Evang. Landeskirche in Württemberg (ZEB)
  • Prof. Dr. Angelika Zahrnt, Ehrenvorsitzende Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) (Vortrag / Podium)    
  • Dr. Markus Zimmer, ifo Institut, Zentrum für Energie, Klima und Ressourcen (Vortrag / Podium)
  • Prof. Dr. Ulrich Heckel, Leiter Dezernat Theo­logie, Gemeinde und weltweite Kirche, Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart (Podium)
  • Aaron Boos, Jugendbeirat der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg (Podium)

15:00 Uhr     
Pause


15:10 Uhr     
Fazit der Foren und Ausblick


15:30 Uhr     
Ende der Veranstaltung

Moderation der Veranstaltung
Pfarrer Romeo Edel, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Programm zum Downloaden

Globale Nachhaltigkeitsziele – nationale Verantwortung:
Gemeinsam den Wandel voranbringen

Die Abschlussveranstaltung der Reihe "Nachhaltig Gut Leben" wird gemeinsam mit der Bundesregierung veranstaltet. Die erste Regionale Dialogkonferenz zur Weiterentwicklung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie 2020 findet im Rahmen der Abschlussveranstaltung von "Nachhaltig Gut Leben" statt.

Termin: Mittwoch, 27. November 2019, 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr (Einlass 09:30 Uhr)

Veranstaltungsort: Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart,
Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Wir empfehlen die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Weitere Informationen zur Anfahrt mit ÖPNV und PKW finden Sie hier.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Programm

Programm zum Downloaden

09:30 Uhr Einlass

09:55 Uhr
Auftakt mit Toba & Pheel


10:00 Uhr
Eröffnung

Pfarrer Romeo Edel, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

10:05 Uhr
Begrüßung und Impuls

Winfried Kretschmann MdL, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg

10:15 Uhr
Impuls

N.N., Vertreter des Bundes

10:25 Uhr
Impuls: Unsere Verantwortung im Lichte der globalen Dimension

Erzbischof Stephan Burger, Erzdiözese Freiburg

10:35 Uhr   
Podiumsdiskussion

Nachhaltig Gut Leben: Welcher Wandel ist erforderlich? Verantwortung von Politik und Kirche
Winfried Kretschmann MdL, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, N.N., Vertreter des Bundes sowie Erzbischof Stephan Burger, Erzdiözese Freiburg

11:30 Uhr
Toba & Pheel


11:40 Uhr
Impuls: Umfassend Nachhaltigkeit mitdenken und leben – Herausforderungen für die Politik

Dr. Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende BUND Baden-Württemberg, Stadträtin und stellvertretende Vorsitzende im Nachhaltigkeitsbeirat

12:00 Uhr   
Mittagspause


13:00 Uhr   
Einführung in den Nachmittag

Janine Steeger, Moderatorin und Journalistin

13:05 Uhr
Speed Speeches

  • Nachhaltig wirtschaften (SDG 8)
    N.N.
  • Digitalisierung und Teilhabe (SDGs 4, 7, 11)
    Ursel Wolfgramm, Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.
  • Resiliente Städte und Infrastrukturen – wie muss sich die Stadtplanung weiterentwickeln? (SDGs 11, 9, 6)
    Professor Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg
  • Nachhaltig konsumieren und produzieren (SDG 12)
    Dietmar Horn, Ressortkoordinator Nachhaltigkeit, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
  • Klimaanpassung und Lebensqualität: Handlungsnotwendigkeiten, -optionen und Verantwortung (SDG 13)
    Professor Dr.-Ing. Jörn Birkmann, Leiter IREUS Institut, Universität Stuttgart

13:35 Uhr   
Workshops zu den in den Speed Speeches vorgestellten Themen

  • Nachhaltig wirtschaften (SDG 8)
    Moderation: Peter Wüstner, Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg und Thuan Nguyen, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
  • Digitalisierung und Teilhabe (SDGs 4, 7, 11)
    Moderation: N.N.
  • Resiliente Städte und Infrastrukturen – wie muss sich die Stadtplanung weiterentwickeln? (SDGs 11, 9, 6)
    Moderation: Dr. Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende BUND Baden-Württemberg, Stadträtin und stellvertretende Vorsitzende im Nachhaltigkeitsbeirat
  • Nachhaltig konsumieren und produzieren (SDG 12)
    Moderation: Harald Notter, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg mit Unterstützung der
    RENNsüd
  • Klimaanpassung und Lebensqualität: Handlungsnotwendigkeiten, -optionen und Verantwortung (SDG 13)
    Moderation: Johannes Enssle, Naturschutzbund Baden-Württemberg NABU e.V.

15:00 Uhr
Kaffeepause

15:20 Uhr
Podiumsdiskussion: Präsentation der Workshop-Ergebnisse


16:20 Uhr
Abschluss mit Toba & Pheel


16:30 Uhr
Ende der Veranstaltung


Moderation am Vormittag: Pfarrer Romeo Edel, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt
Moderation am Nachmittag: Janine Steeger, Moderatorin und Journalistin

Ja, ich melde mich verbindlich zur Abschlussveranstaltung am 27. November 2019 im Hospitalhof Stuttgart an.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die eingehenden Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bis zur maximalen Teilnehmeranzahl berücksichtigt. Zur Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie nach dem Ausfüllen des Formulars eine E-Mail.

  1. Ihre Daten für die Anmeldung
    1. Bitte teilen Sie uns zur besseren Raumplanung Ihre Präferenzen bezüglich der Workshops am Nachmittag mit:
    1. Ich habe die „Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten“ gelesen.*
    2. Ich bin damit einverstanden, dass meine Kontaktdaten einschließlich meines Namens, meiner Funktion sowie der Organisation, die ich vertrete, in einem internen Adressdatenverzeichnis gespeichert und an Dritte (Dienstleister des Umweltministeriums) zum Zwecke der Verarbeitung weitergegeben werden, um mir zukünftig Einladungen zu Veranstaltungen oder zur Teilnahme an Wettbewerben sowie weitere Informationen zu umwelt- und nachhaltigkeitsrelevanten Themen übermitteln zu können.