Login

Einloggen

Passwort vergessen?

 |  Wirtschaft

Nachhaltig wirtschaften: Schülerfirmen-Wettbewerb

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport sowie das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft freuen sich, den Wettbewerb „Nachhaltiges Wirtschaften“ in diesem Jahr in neuem Format wieder anzubieten und einen Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) leisten zu können.

Wer eigene Ideen zu nachhaltigem Wirtschaften in die Tat umzusetzen möchte, ist bei diesem Wettbewerb genau richtig: Die Wettbewerbsbeiträge können ihren Umsetzungsschwerpunkt in allen Handlungsfeldern unternehmerischer Verantwortung haben. Dazu zählen neben nachhaltige/r Produktion und Konsum sowie Energie und Umweltschutz auch soziale Gerechtigkeit und menschenwürdige Arbeit.

Ziel ist es, Maßnahmen nachhaltigen und klimaneutralen Wirtschaftens in Schule und der Region umzusetzen. Dabei sollen viele Menschen einbezogen und angesprochen werden. Als Maßnahme gilt eine Aktion, durch die Nachhaltigkeitskompetenzen besonders intensiv vermitteln werden. Dies kann beispielsweise im Rahmen von unternehmerischem Handeln, von Unterrichtsvorhaben, Projektwochen oder außercurricularen Aktivitäten stattfinden. Die Maßnahmen sollen einen Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) Agenda Bildung 2030 | Deutsche UNESCO-Kommission leisten und sich konkret an den Leitsätzen der WIN-Charta, die dem Nachhaltigkeitsverständnis des Wettbewerbs zugrunde liegen, orientieren. Dabei wird die Einbindung von Experten vor Ort – beispielsweise von Patenfirmen, Ausbildungsbetrieben oder Kommunen – begrüßt. Die Orientierung an der WIN-Charta bietet eine gute Möglichkeit, nachhaltiges Wirtschaften sowohl dauerhaft als Leitbild als auch im konkreten Handeln zu verankern.

Teilnehmen können

  • Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende einer Schüler-, Übungs- oder Juniorenfirma, die ihr Unternehmen (Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse) nachhaltig ausrichten sowie
  • Schülergruppen allgemein bildender und beruflicher Schulen, die unternehmerisches Handeln in (Schul-) Projekten vorantreiben.

Die besten sechs Projekte werden mit jeweils 500 € ausgezeichnet. Zu gewinnen gibt es nicht nur Anerkennung und Preisgeld: Die Gewinner werden zu einer eintägigen Veranstaltung eingeladen. Hier haben sie die Chance, ihre Projekte vor Vertreterinnen und Vertretern von Unternehmen zu präsentieren und über nachhaltiges Wirtschaften zu diskutieren. Die eigenen Erfahrungen können dadurch mit Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis angereichert werden.

Eine Anmeldung ist über diesen Link möglich.

Nach Anmeldung und Einreichung der Anmeldeunterlagen wird Anfang Oktober 2021 eine digitale Kick-Off Veranstaltung mit allen Teilnehmenden auf https://les-local.expo-ip.com durchgeführt. Im weiteren Verlauf des Wettbewerbs werden alle Teilnehmenden bei der konkreten Planung und Erarbeitung ihrer Projektidee zum nachhaltigen Wirtschaften begleitet. Durch Expertenvorträge, Good-Practice Beispiele und den Austausch mit anderen Teilnehmenden erhalten sie wichtige Impulse für das eigene Vorhaben. Es werden konkrete Ziele und Maßnahmen für das eigene Projekt entwickelt und ab dem Schuljahr 2021/2022 umgesetzt. Auf einer digitalen Fachmesse im März 2022 präsentieren die Teilnehmenden ihre Projektideen. Eine Jury wählt die sechs Preisträger aus, die auf einer Präsenzveranstaltung im April 2022 ausgezeichnet werden.

Weitere Informationen, unter anderem auch einen Flyer für Schülerinnen und Schüler, finden Sie unter: https://les-local.expo-ip.com.


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden