Passwort vergessen?

Passwort zurücksetzen

Zurück zum Anmeldeformular 

 |  Produktionsprozess / Dienstleistung

ARIN entlastet den Verkehr und steigert das Mitarbeiterwohlbefinden

Handlungsfeld:
Produktionsprozess / Dienstleistung

AOK Baden-Württemberg

Die AOK als größte Krankenkasse in Baden-Württemberg setzt sich mit dem Umweltprogramm greenAOK für eine intakte, saubere und zukunftsfähige Umwelt ein. Darüber hinaus sorgt die Einführung der Webanwendung ARIN für Verkehrsentlastung und ein gesteigertes Mitarbeiterwohlbefinden durch flexible, digitale und nutzerorientierte Arbeitsplatzbuchung.

Mit aktuell rund 161 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr ist der Verkehrssektor für circa 20 Prozent der Treibhausgasemissionen in Deutschland verantwortlich. Der tägliche Weg zur Arbeit stellt einen großen Anteil des Verkehrsaufkommens dar. Somit ist ein nachhaltiges und effizientes Mobilitätsmanagement ein besonders wirksamer Hebel für Unternehmen, um ihre Treibhausgasemissionen im Bereich Scope 3 nach dem GHG Protokoll zu reduzieren.

Im April 2019 hat die AOK Baden-Württemberg ein Pilotprojekt mit der Einführung der Webanwendung ARIN (Agile Raum- und Infrastrukturnutzung) gestartet, über die sich die Beschäftigten flexibel an freien AOK-Arbeitsplätzen in Wohnortnähe einbuchen können. ARIN ermöglicht so Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller AOK-Bezirksdirektionen und der AOK-Hauptverwaltung, agiles Arbeiten an über 80 Standorten in ganz Baden-Württemberg, unabhängig vom eigentlichen Dienstort.

Die Anwendung wurde seit April 2019 von 446 Personen genutzt. 2.571 Buchungen wurden getätigt. Dies entspricht bis zu diesem Zeitpunkt 37.342 eingesparte Kilometer, wodurch knapp 5,3 Tonnen CO2 vermieden werden konnten. Des Weiteren trägt die flexible, digitale und nutzerorientierte Arbeitsplatzbuchung nachweislich zur Work-Life-Balance der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei.

Die Webanwendung ARIN ist in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsministerium entwickelt worden. Das Ministerium für Verkehr unterstützt das Vorhaben im Rahmen des Förderprogramms B2MM "Betriebliches und Behördliches Mobilitätsmanagement" mit einem Förderbetrag in Höhe von 97200 Euro.

Mit über 4,5 Millionen Versicherten und rund 230000 Firmenkunden ist die AOK die größte Krankenkasse in Baden-Württemberg. Die AOK Baden-Württemberg setzt sich mit dem Umweltprogramm "greenAOK" für eine intakte, saubere und zukunftsfähige Umwelt ein. Dazu gehören Maßnahmen zu Energieeffizienz, Ressourcenschonung, Vermeidung von Müll und Kohlendioxid.

 

Logo der AOK.

Herausforderung

Der tägliche Weg macht einen großen Teil der Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor aus.

Maßnahme

Einführung der Webanwendung ARIN zur flexiblen Einbuchung an freien AOK-Arbeitsplätzen in Wohnortnähe

Nutzen

  • 13.759 eingesparte Kilometer im Jahr 2019
  • Vermeidung von knapp zwei Tonnen CO2im Jahr 2019
  • Steigerung der Work-Life-Balance der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Unternehmen

Gründungsjahr1989
Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter10700
Umsatz in Milliarden Euro18
Unternehmenstyp Dienstleister


Initiativen

Klimabündnis Baden-Württemberg
WIN-Charta
Umweltpreis Baden-Württemberg (2020 nominiert)
Bündnis für Luftreinhaltung

Kontakt

AOK Baden-Württemberg
Die Gesundheitskasse
Presselstraße 19
70191 Stuttgart
Tel: +49 (711) 2593-0


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden