Login

Einloggen

Passwort vergessen?

Lernorte

Welt – globales Lernen

Ein zentrales Lernfeld der BNE ist das „Globale Lernen“. In einer globalisierten Welt gilt es, den Lernenden die Kompetenzen zu vermitteln, lokal zu handeln und global zu denken. Viele Lernorte ermöglichen die Begegnung mit „der Einen Welt“ durch vielfältige Bildungsangebote.

Zentrale Aufgabe der Bildungsangebote ist es, den Lernenden zu vermitteln, wie ihr Handeln vor Ort Auswirkungen auf die Umwelt, Menschen und Tiere an anderen Orten der Welt haben. Themen wie Produktionswege, Produktionsbedingungen, Herkunft der Lebensmittel, Rohstoffgewinnung und vieles mehr sind Bestandteil der Bildungspläne in Baden-Württemberg. Mittlerweile haben mehr als 50 Schulen des Landes den Titel „ Fairtrade-School“ erhalten. Kinder, Jugendliche und Lehrende erleben den Fairen Handel als festen Bestandteil des Schulalltags und können selbst teilhaben. Ziel ist es, die Lernenden als zukünftige Konsumenten zu sensibilisieren und Kompetenzen zu entwickeln, die ein nachhaltiges Agieren möglich machen. Viele Lernorte bieten hier vielfältige Bildungsangebote zu vielen Themen des Globalen Lernens an. Unter anderen bieten Weltläden in Ihrer Nähe ein großes Angebot für Kinder und Jugendliche an.

Weiterführende Informationen und Bildungsangebote zum „Lernort Welt“

Das EPIZ in Reutlingen bietet unter anderem eine Bibliothek mit spannenden entwicklungspolitischen Materialien, das Globale Klassenzimmer ist für Schulklassen buchbar und Räume ermöglichen Gespräche mit Referierenden aus aller Welt.
www.epiz.de

Globale Klassenzimmer mit zahlreichen Bausteinen, die für Schulklassen buchbar sind, finden Sie unter anderem in Stuttgart, Friedrichshafen und Heidelberg:
Globales Klassenzimmer Stuttgart
Globales Klassenzimmer Friedrichshafen
Globales Klassenzimmer Heidelberg

Zuständig für die „Fairtrade-Schools“ Kampagne in Baden-Württemberg ist das SEZ in Stuttgart. Mehr Informationen finden Sie unter:
zur SEZ

Unter dem Titel „Fair macht Schule!“ bietet der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) Aktionstage für Schulen an, bei denen sich die Lernenden an zwei Tagen intensiv mit den Themen nachhaltiger Konsum und Sozial- und Umweltstandards bei Unternehmen und in der kommunalen Beschaffung beschäftigen. Das Angebot ist fächer- und schulartenübergreifend ab Klasse 8.
„Fair macht Schule!“

Mit dem Ziel, Friedensbildung in den baden-württembergischen Schulen zu stärken wurde die „Servicestelle Friedensbildung“ BW eingerichtet:
www.friedensbildung-bw.de

Material zum Thema „Globales Lernen“ finden Sie unter:
www.globaleslernen.de oder www.engagement-global.de


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden