Login

Einloggen

Passwort vergessen?

Workshop Irrtümer nachhaltigen Handelns

Workshop

Irrtümer nachhaltigen Handelns

Nahaufnahme von zwei Schülern von denen einer die Hand hebt.

Wer kennt die Situation nicht: Man steht im Supermarkt an der Gemüsetheke und ist gerade dabei sich einen regionalen Apfel in den Einkaufskorb zu legen. Doch halt! - bremst uns eine innere Stimme. Es ist Mai. Ist denn überhaupt Apfelsaison? Der Apfel stammt zwar aus der Region, wurde aber höchstwahrscheinlich im energieintensiven Kühllager frisch gehalten. Kann es denn sein, dass sich der Apfel aus Neuseeland besser auf meine Klimabilanz auswirkt? An der Kasse dann das gleiche Spiel. Stolz packt man seine Waren in den mitgebrachten Jute-Beutel. Plastik vermeiden ist unser Ziel. Doch wenn wir ehrlich sind, erinnern wir uns an die vielen Jute-Beutel, die ungenützt zu Hause rumliegen. Diese bestehen aus Baumwolle und müssen unter hohen Wassereinsatz in Gegenden produziert werden, in denen Wasser ohnehin meist Mangelware ist. Man kommt ins Zweifeln und fragt sich, ob die Ökobilanz überhaupt so viel besser ist, wie die der Einwegplastiktasche.

Fragen über Fragen, die uns nicht los lassen.

 

Als aufgeklärte Konsument*innen wollen wir schließlich täglich Konsumentscheidungen treffen, die wir für richtig erachten. Doch was ist richtig? Welche Handlungen sind wirklich sinnvoll für Mensch und Umwelt und welche scheinen nur so zu sein? Mit unserem interaktiven Bildungsmodul, das sich dem Umgang mit Komplexität beim nachhaltigen Handeln widmet, finden wir gemeinsam heraus, welche Werte Dir persönlich wichtig sind. Du erfährst welche Alltagshandlungen sich wesentlich auf Deine Ökobilanz auswirken und wo Du Deine bisherigen Einstellungen an Hand neuer Informationen überdenken willst. Unser Modul eignet sich für Nachhaltigkeitseinsteiger und Experten.

 

Dauer:

1,5 – 2 Stunden (nach Absprache)

Zielgruppe

Geeignet für Schulklassen oder Gruppen (Jugendhaus, Freiwilligendienst, Vereine etc.); max. 25 Personen; Alter: ab 14 Jahre (im Ausnahmefall auch jüngere Teilnehmende).

Kosten:

Die Workshops der Jugendinitiative sind ein kostenfreies Bildungsangebot, das im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie vom baden-württembergischen Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft finanziert wird.

Termine:

Individuelle Vereinbarung.

Noch Fragen?

Manuel Hilscher, manuel@remove-this.wewws.de, 0711/259717-24

 


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden