Login

Einloggen

Passwort vergessen?

Unternehmen machen Klimaschutz

Schwarz Gruppe

Ein Bildkollage zeigt verschiedene Geschäftfelder der Schwarz Gruppe auf: Lidl Ladengeschäfte, Kaufland Ladengeschäfte, eine Getränkeabfüllung bei der Schwarz Produktion sowie LKW Transport von prezero. Bei jedem Bild ist das Logo des entsprechenden Geschäftsbereichs dazugestellt.
© Schwarz Gruppe

Mit 500.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 33 Ländern ist die Schwarz Gruppe eines der weltweit führenden Handelsunternehmen. Beheimatet im baden-württembergischen Neckarsulm, bilden die beiden Handelssparten Lidl und Kaufland die Säulen im Lebensmitteleinzelhandel. Darüber hinaus ist die Unternehmensgruppe mit der Schwarz Produktion in der Lebensmittelherstellung und mit PreZero im Bereich der Umweltdienstleistungen aktiv. Die Schwarz Gruppe deckt damit als eines der wenigen Handelsunternehmen den ganzen Wertschöpfungskreis ab – von der Produktion über den Handel bis hin zu Entsorgung und Recycling.


Ziele

Auf dem Weg zur Klimaneutralität setzt sich die Schwarz Gruppe folgende Ziele, um ihre Treibhausgasemissionen (THG) bis 2030 gegenüber dem Basisjahr 2019 zu vermindern:

Scope 1 und 2
Die Treibhausgasemissionen (THG) werden um 1,6 Millionen Tonnen CO2e reduziert. Dies entspricht einer Treibhausgasminderung von 55 Prozent.

Scope 3
Hinsichtlich der Nutzung verkaufter Brennstoffe sollen die Emissionen um 27,5 Prozent gesenkt werden.

Zudem verpflichtet die Schwarz Gruppe ihre Lieferanten, die für 78 Prozent der produktbezogenen Emissionen verantwortlich sind sich bis 2026 selbst Klimaziele nach den Kriterien der Science Based Targets Initiative zu setzen.

Die Klimaziele der Schwarz Gruppe wurden von der Science Based Targets Initiative im September 2021 validiert und verfolgen den 1,5° C Zielpfad.


Maßnahmen

Um die THG-Reduktionsziele zu erreichen, wird die Schwarz Gruppe folgende Maßnahmen umsetzen:

Scope 1

  • Steigerung der Energieeffizienz der Gebäude bzgl. Wärme und Kälte
  • Umstellung der Produkt- und Gebäudekühlung auf natürliche Kältemittel
  • Elektrifizierung der Geschäftsfahrzeugflotte

Scope 2

  • Umstellung auf 100 Prozent Grünstrom ab dem Geschäftsjahr 20221 
  • Erhöhung der Eigenstromproduktion. Bis zum Geschäftsjahr 2025 werden rund 3.700 neue PV-Anlagen auf oder an Gebäuden der Schwarz Gruppe installiert – mehr als 1.600 Anlagen davon in Deutschland. Damit wird die Anzahl der Photovoltaikanlagen gruppenweit auf 5.000 erhöht, mit insgesamt rund 700.000 Kilowattpeak Leistung.

Scope 3

  • Lieferantenverpflichtung: Die Schwarz Gruppe verpflichtet Lieferanten, die für 78 Prozent der produktbezogenen Emissionen verantwortlich sind, sich bis 2026 selbst Klimaziele nach den Kriterien der Science Based Targets Initiative zu setzen.
  • Ausbau klimaneutrales Sortiment
  • Optimierung der Logistikprozesse

1 Ausgenommen Bezugsverträge, die die Schwarz Gruppe nicht beeinflussen kann, wie zum Beispiel bei einzelnen Mietobjekten mit Strombezugsbindung.


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden