Login

Einloggen

Passwort vergessen?

Unternehmen machen Klimaschutz

Alfred Kiess GmbH

Minister Franz Untersteller MdL und Wolfgang Rosskopf von Alfred Kiess GmbH bei der Übergabe der Beitrittsurkunde

Kiess Innenausbau ist erfahrener Spezialist für individuellen und hochwertigen Ausbau von Gewerbeobjekten, Privatresidenzen, Yachten, Aufzügen und in der Anfertigung exklusiver Sonderobjekte.

Vor rund 80 Jahren gegründet, hat sich das inhabergeführte Familienunternehmen von der traditionellen Schreinerei zu einem der modernsten Innenausbauunternehmen in Deutschland entwickelt. Das Spektrum seiner Leistungen ist breit und erstreckt sich in alle baulichen Bereiche, in denen exklusive Werkstoffe individuell verarbeitet und anspruchsvolle Formgebungen umgesetzt werden sollen.

Die Alfred Kiess GmbH hat ihren Sitz in einer von Emissionen wie Feinstaub und Stickoxid am meisten belasteten Städte in Deutschland. Die Luftreinhaltung ist für die baden-württembergische Landeshauptstadt ein zentraler Punkt im Bestreben, die Lebensqualität in Stuttgart weiter zu verbessern. Als traditionsreiches, inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 80-jähriger Unternehmensgeschichte in Stuttgart, hat sich die Alfred Kiess GmbH das Ziel gesetzt, sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung zu stellen, seinen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und die Energiewende in Stuttgart aktiv voranzutreiben; denn nachhaltiges Wirtschaften ist das Zusammenspiel sozialer, ökologischer und ökonomischer Aspekte. Da die Energiewende nur gemeinsam gelingen kann, möchte die Alfred Kiess GmbH als gutes Beispiel vorangehen und durch ihr Engagement andere Unternehmen und Institutionen zum Mitmachen animieren um gemeinsam einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Denn – unsere Umwelt geht uns alle an!


Ziele & Maßnahmen

Verpflichtung Scope 1

Die Alfred Kiess GmbH wird ihren kompletten Firmenfuhrpark auf Fahrzeuge mit Elektroantrieb umstellen. Im Moment im Bestand befindliche Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren werden nach Ende der Leasinglaufzeiten durch emissionsfreie Fahrzeuge ersetzt. Diese Maßnahme ermöglicht eine CO2-Einsparung von 172,62 Tonnen (15,53 Prozent) bis Ende 2024.

Des Weiteren möchte die Alfred Kiess GmbH weitere Mitarbeiter*innen mit Zuschüssen zu Tickets des öffentlichen Nahverkehrs, der Einrichtung von Home-Office-Arbeitsplätzen und Jobrädern dazu animieren, auf ihrem täglichen Arbeitsweg auf die Nutzung von privaten Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren zu verzichten. Wo möglich, sollen Fahrgemeinschaften gebildet werden, um den CO2-Ausstoß weiter zu reduzieren. So sollen bis 2030 weitere 45,39 Tonnen CO2 (4,09 Prozent) eingespart werden.

Verpflichtung Scope 2

Durch Stromerzeugung mittels Photovoltaikanlage auf dem Dach des Firmengebäudes, Reststromzukauf von 100% reinem Ökostrom und der Beheizung des Firmengebäudes durch eine Holzabfall-Verbrennungsanlage, ist die Alfred Kiess GmbH in Scope 2 bereits klimaneutral und wird selbstverständlich daran arbeiten, diese Klimaneutralität auch in der Zukunft beizubehalten.

Verpflichtung Scope 3

Die Alfred Kiess GmbH nimmt ab dem 01.01.2021 an einem Digitalisierungs-Forschungsprojekt teil. Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wird die Alfred Kiess GmbH ihre internen Abläufe EDV-basiert so umgestalten, dass sich der Papierverbrauch über die Laufzeit des Forschungsprojektes (hier: drei Jahre) kontinuierlich verringern wird. Die Alfred Kiess GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, nach Ende des Forschungsprojektes ihre internen Abläufe und Prozesse weiter so effizient zu gestalten, dass bis 2030 vollkommen auf Papier verzichtet werden kann. So ergibt sich ein CO2-Einsparpotenzial von 0,67 Tonnen (0,38 Prozent).

Zur Webseite von Kiess


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden