Login

Einloggen

Passwort vergessen?

 |  Lieferkette / Einkauf

Grüne Lebensmittellogistik

Handlungsfeld:
Lieferkette / Einkauf

BODAN Großhandel für Naturkost GmbH

Der Naturgroßhändler BODAN vom Bodensee gehört zu den Pionieren in der ökologischen Lebensmittelwirtschaft. Um unvermeidbare, warentransportbedingte CO2-Emissionen zu reduzieren, hat BODAN seine LKW-Flotte auf neue, umweltschonende Technologien umgestellt. Somit zeigt BODAN, wie auch Großhändler grüne Logistikstrategien implementieren können.

Großhändler verursachen typischerweise den größten Teil ihres CO2-Ausstoßes durch den Warentransport. Hier gilt es, Emissionen soweit wie möglich zu senken. Neue, umweltschonende Technologien sind allerdings meist weitaus teurer als herkömmliche Lösungen. Auch gibt es im Hinblick auf neue Transporttechnologien häufig keine Planungssicherheit, was künftige Infrastrukturentwicklung (zum Beispiel ein Tankstellennetz für alternative Kraftstoffe) und steuerliche Fragen angeht, was wiederum Investitionsentscheidungen erschwert.

Der Naturkost-Großhändler BODAN setzt auf eine Kombination von emissionssenkenden Transport-Technologien und intelligenten Konzepten zur Verkehrsvermeidung.

Mittels Lager- und Frachtkooperationen werden Lieferstrecken verkürzt und die Auslastung einzelner LKW erhöht. Zudem trägt der Einsatz eines Doppelstock-Aufliegers dazu bei, die gefahrenen Kilometer zu senken.

Durch das Unterhalten einer eigenen Kühl-LKW-Flotte hat das Unternehmen unmittelbaren Einfluss auf die eingesetzten Technologien und investiert fortlaufend in alternative, möglichst umweltschonende Lösungen. Dazu zählen etwa dieselfreie Transportkühlung, möglichst leise Fahrzeugtechnologien und alternative Antriebe.

Aktuell ist rund ein Drittel der BODAN-Flotte mit alternativen Antrieben ausgestattet:

  • 2 Hybrid-LKW
  • 6 Gas-LKW (3 LNG, 3 CNG)

Für die verbleibenden Dieselfahrzeuge tankt BODAN an der hauseigenen Tankstelle in Überlingen einen Treibstoff, der über Emissions-Zertifikate CO2-neutral gestellt ist.

Darüber hinaus hat BODAN gemeinsam mit dem Bundesverband Naturkost Naturwaren e.V. das Forum "Grüne Logistik" ins Leben gerufen, um Erfahrungswissen zu teilen und andere Betriebe zum Umstieg auf alternative Fahrzeugtechnologien zu ermutigen. 2017 und 2018 nahmen an der Veranstaltungsreihe insgesamt über 250 Fachbesucher teil.

Kennzahlen zur nachhaltigen Logistik werden unter anderem im Umweltmanagementsystem gemäß EMAS und im Innovationsprojekt QuartaVista erfasst.

Dieselfreie Transportkühlung

  • 75 Prozent weniger CO2 als konventionelle Dieselsysteme
  • keine Stickoxide und Rußpartikel

LKW mit Hybrid-Antrieb

  • Batterie lädt durch Energierückgewinnung im Bremsvorgang
  • Reduzierung von Treibstoffverbrauch und CO2-Ausstoß
  • im Elektro-Modus bei der Anlieferung extrem leise

LKW mit Gas

  • 95 Prozent weniger Stickoxid-Ausstoß
  • keine Rußpartikel
  • weniger CO2-Emissionen als fossile Dieselantriebe

Doppelstock-Auflieger

  • rund 60 Prozent höheres Ladevolumen (maximal 83 Rollbehälter gegenüber 54 bei einem konventionellen Auflieger)

Lebendiger Austausch mit Fachleuten aus der Branche und das Testen neuer Technologien in Partnerschaft mit den Herstellern zählen zu den Erfolgsfaktoren von BODAN. 2018 wurde die Anschaffung von einem der beiden Elektro-Hybrid-LKW mit einem Zuschuss in Höhe von 24750 Euro durch das Verkehrsministerium Baden-Württemberg gefördert. Seit 2019 sind gasgetriebene LKW von der LKW-Maut in Deutschland befreit (dabei hat BODAN bereits Ende 2016 die ersten beiden von inzwischen sechs Gas-LKW in Dienst gestellt).

Der Naturkost-Großhändler BODAN gehört zu den Pionieren der ökologischen Lebensmittelwirtschaft. Seit über 30 Jahren versorgt er selbständig Hof- und Naturkostläden mit Biowaren und Services, die deren Marktposition stärken. Sämtliche Waren sind biozertifiziert, vorzugsweise nach den besonders hohen Standards der Anbauverbände Demeter, Bioland und Naturland. Aber das Unternehmen transportiert nicht nur Waren, es ist zugleich Wertebotschafter und Entwicklungspartner – für Lieferanten, Kunden und Regionen. Mit dem Ziel nachhaltige Wertschöpfungskreisläufe partnerschaftlich zu gestalten, verbindet es Akteure vom Acker bis zum Teller.

Seit 2011 erstellt das Unternehmen eine Gemeinwohl-Bilanz, 2016 hat es ergänzend ein Umweltmanagementsystem gemäß EMAS und ISO 14001:2015 implementiert, seit 2019 ist es Partner im Innovationsprojekt QuartaVista für nachhaltige Unternehmensentscheidungen.

Logo der BODAN Großhandel für Naturkost GmbH.

Herausforderung

Hohe Treibhausgasemissionen durch Warentransport

Maßnahme

LKW-Flotte mit alternativen Antrieben

Nutzen

  • Dieselfreie Transportkühlung
  • LKW mit Hybrid-Antrieb
  • LKW mit Gas
  • Doppelstock-Auflieger

Unternehmen

Gründungsjahr1987
Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter220
Umsatz in Millionen Euro80,5
Unternehmenstyp Großhandel


Initiative

Umweltpreis Baden-Württemberg (2018)

Kontakt

BODAN Großhandel für Naturkost GmbH
Zum Degenhardt 26
88662 Überlingen
www.bodan.de


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden