Login

Einloggen

Passwort vergessen?

 |  Produktnutzung

Energiemanagement in Klima- und Prozessluft

Handlungsfeld:
Produktnutzung

Luftmeister GmbH

Die Luftmeister GmbH aus Kirchzarten bei Freiburg ist ein junges, innovatives Unternehmen in der Messtechnik-Branche. Mit seinem patentierten Luftenergiezähler setzt das Unternehmen neue Technologiestandards. Dieser ermöglicht erstmalig eine verbrauchsbasierte Lüftungskostenabrechnung.

Klimaanlagen verursachen hohe Kosten. Bisher gab es keine eindeutigen Verbrauchsdaten, sodass Verwender nur wenig Steuerungsmöglichkeiten hatten. Auf der Grundlage der Flächenschlüssel-Abrechnung, die anhand von Quadratmetern anstelle des Verbrauchs berechnet wird, können Mieter großer Gewerbegebäude ihre Lüftungskosten nicht beeinflussen. Auch in der Industrie mit ihren Prozessluftanlagen und RLT-Anlagen gestaltete sich ein gelungenes Energiemanagement schwierig, da die genauen Durchflusswerte und Wärmeströme nicht bestimmbar waren.

Luftmeister bringt mit der Entwicklung des Luftenergiezählers die erste eichfähige Technologie auf den Markt, mit der der Luftverbrauch, Energiefluss und die Lieferung von Wärme und Kälte in Luftleitungen gemessen werden kann. Es ist das branchenweit erste Verbrauchsmessgerät für Klimaanlagen. Durch die exakte Erfassung kann eine verbrauchsbasierte Abrechnung gewährleistet werden. Zugleich wird erstmals der Wärmestrom in Prozessluft erfassbar, etwa für die optimale Abwärmenutzung.

Das Konzept der verbrauchsbasierten Lüftungskostenabrechnung schafft Anreize zur Energieeinsparung für Mieter in Gewerbegebäuden, da die Lüftungskosten in direktem Zusammenhang mit dem Verbrauch stehen. In vielen Gebäuden kann dadurch zudem auf zahlreiche individuelle Klimaanlagen verzichtet werden. Planung, Errichtung und Betrieb einer großen Klimaanlage anstelle mehrerer kleinerer Anlagen sind spürbar kostengünstiger.

Durch die exakte Überwachung von Durchflusswerten und Energieströmen können zudem in industriellen Betrieben Einsparpotenziale geschaffen werden, beispielsweise durch gezielte Abwärmenutzung oder ein Monitoring der thermischen Prozesse. So wird auch das Medium "Luft" integraler Bestandteil des Energiemanagement – bis hin zum "Klimaluft-Contracting", bei dem aufbereitete Luft von einem Contractor an die Nutzer verkauft wird.

Entscheidend für den Unternehmenserfolg war nicht nur die Erfindung – fünf Patente zählt der Erfinder Jens Amberg. Es musste zudem die Gesetzgebung und Richtliniensituation gestaltet werden. So entstand rund um das Thema "Verbrauchsbasierte Lüftungskostenabrechnung" unter maßgeblichen Einfluss der Luftmeister GmbH eine neue Eichgröße, eine neue DIN-Norm sowie eine neue VDI-Richtlinie.

Die Luftmeister GmbH aus Kirchzarten bei Freiburg ist ein junges, innovatives Unternehmen in der Messtechnik-Branche. Mit seinem patentierten Luftenergiezähler setzt das Unternehmen neue Technologiestandards.

Herausforderung

Keine eindeutigen Verbrauchsdaten von Klimaanlagen

Maßnahme

Entwicklung des ersten Luftenergiezählers für verbrauchsbasierte Erfassung und Abrechnungszwecke von Klimaanlagen

Nutzen

  • Anreize zur Energieeinsparung
  • Monitoring von thermischen Prozessen
  • Kostenersparnisse für Verwender

Unternehmen

Gründungsjahr2016
Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter4
Umsatz in Millionen Euro0,5
Unternehmenstyp Hersteller


Initiativen

Umwelttechnikpreis (2019)

Kontakt

Luftmeister GmbH
Ottenstraße 2
79199 Kirchzarten
Telefon: +49 (0)7661-3849885
E-Mail: info@remove-this.luftmeister.de


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden