Login

Einloggen

Passwort vergessen?

 |  Produktentwicklung / Design

Remanufacturing von gebrauchten Wasserzählern

Handlungsfeld:
Produktentwicklung / Design

Lorenz GmbH & Co. KG

Das mittelständische Unternehmen Lorenz ist Technologieführer für Durchflussmessung und funkgestützte Qualitätswasserzähler Made in Germany. Für sein einzigartiges Konzept, nämlich das Remanufacturing von gebrauchten Wasserzählern, wurde Lorenz mehrfach vom Umweltministerium Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Der schonende Umgang mit den weltweit verfügbaren Ressourcen ist eine zentrale Herausforderung für die produzierende Industrie. Für die Herstellung von Wasserzählern wird der endliche Rohstoff Messing benötigt. Dieser unterliegt starken Preisschwankungen was zu großen kalkulatorischen Risiken führen kann. Aus diesem Grund ersetzen ihn viele Unternehmen mittlerweile durch Kunststoff. Kunststoff ist jedoch in der Herstellung deutlich energieintensiver und gleichzeitig in der Verwendung weniger lang haltbar.

Das Unternehmen Lorenz hat sich auf das Remanufacturing von gebrauchten Wasserzählern spezialisiert und nutzt die entscheidende Eigenschaft von Messing, nämlich seine Wiederverwendbarkeit. Aufgrund der Eichgesetzgebung und der Messgenauigkeit müssen Wasserzähler in periodischen Intervallen gesetzlich vorgeschrieben ausgetauscht werden, unabhängig davon, ob andere Komponenten noch ordnungsgemäß funktionieren. Bei der Produktentwicklung wird daher bei Lorenz darauf geachtet, dass sich die Wasserzähler gut demontieren lassen können. Ausgetauschte Wohnungswasserzähler werden zur Demontage und Wiederverwertung von Lorenz zurückgenommen. Die Bestandteile können so in größtmöglichem Umfang in den Produktionskreislauf zurückgeführt werden. Lorenz verwendet mechanische Zählwerke wieder, insbesondere die Elektronik wird über mehrere Perioden verwendet.

Durch die nachhaltigen Maßnahmen konnte Lorenz am Ende die Recyclingquote auf 80 Prozent erhöhen und die Nachfrage nach neuen Materialien um 30 Prozent senken.

Das eingesparte Material pro Jahr beträgt:

  • 240000 Kilogramm bleifreies Messing
  • 40000 Kilogramm Kunststoff
  • 32000 Kilogramm Elektronik

Zusätzlich werden pro Jahr 6 Millionen Kilowattstunden Energie eingespart. Außerdem ergab sich eine Reduktion von Treibhausgasemissionen um 3162 Tonnen.

Einer der Erfolgsfaktoren ist die Implementierung des Wiederaufbereitungs- und Recyclingmanagements. Die neue Generation der Funkwasserzähler wird "designed for remanufacturing".

Zudem verbindet Lorenz diese Maßnahme mit der Schaffung eines neuen Geschäftsmodells: Es wird die Vermietung von Messwerten angeboten, während der Zähler im Eigentum der Firma bleibt. Somit wird das Produkt zwangsläufig zurückgeführt, aufgearbeitet und kann alternativ sogar weiterverkauft werden.

Die 1963 gegründete Lorenz GmbH & CO. KG beschäftigt am traditionellen Firmenstandort Schelklingen bei Ulm über 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit der Spezialisierung auf Durchflussmessung und funkgestützte Qualitätswasserzähler (Made in Germany) ist das mittelständische Familienunternehmen heute einer der wichtigsten Technologieführer in seiner Branche. Für sein einzigartiges Konzept wurde Lorenz mehrfach durch das Umweltministerium Baden-Württemberg ausgezeichnet

Das Logo der Lorenz GmbH & Co. KG.

Herausforderung

Starke Preisschwankungen auf dem Rohstoffmarkt

Maßnahme

Remanufacturing von gebrauchten Wasserzählern

Nutzen

  • Unabhängigkeit vom Rohstoffmarkt

Einsparungen pro Jahr:

  • 240000 Kilogramm bleifreies Messing
  • 40000 Kilogramm Kunststoff
  • 32000 Kilogramm Elektronik

Unternehmen

Gründungsjahr1963
Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter220
Umsatz in Millionen Euro24
Unternehmenstyp Hersteller


Initiativen

Klimabündnis Baden-Württemberg
WIN-Charta
Umwelttechnikpreis (2019)
100 Orte für Industrie 4.0
100 Betriebe für Ressourceneffizienz

Kontakt

Lorenz GmbH & Co. KG
Burgweg 3
89601 Schelklingen-Ingstetten
www.lorenz-meters.de



N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden