Login

Einloggen

Passwort vergessen?

Lernorte

Lernorte

Außerschulische Lernorte ermöglichen im Lernbereich BNE wertvolle Erfahrungen für ein ganzheitliches Verständnis von Bildung. Die Schülerinnen und Schüler erfahren Bildungsinhalte mit „allen Sinnen“. Ihr besonderer Wert liegt darin, dass praktische, konkrete und wirklichkeitsnahe Begegnungen mit außerschulischen Expertinnen und Experten ermöglicht werden. Baden-Württemberg zeichnet sich durch eine Vielzahl nachhaltigkeitsrelevanter Angebote außerschulischer Träger aus. Die Organisationsformen und Angebote sprechen spezifische Zielgruppen und Unterrichtsinhalte an, arbeiten mit vielfältigen Methoden und sind über das ganze Land verteilt.

Zwei Mammute werden in einem Museum auf einer nachgebildeten Steppe ausgestellt.

Museen im Dienst der Bildung

Museen spielen bei der Vermittlung von Bildung für nachhaltige Entwicklung eine herausragende Rolle. Als außerschulische Lernorte bieten sie viele Möglichkeiten zielgruppenspezifischer Angebote.
weiterlesen
weiterlesen
Ein Mädchen mit einem Strohhut auf dem Kopf hält in einer Hand ein Bund Karotten in der anderen eine einzelne.

Bauernhof hautnah erleben

Der Lernort Bauernhof bietet Kindern und Jugendlichen einen idealen Ort, um landwirtschaftliche Strukturen und die Lebensmittelerzeugung kennenzulernen und um deren Bedeutung zu verstehen.
weiterlesen
weiterlesen
Eine Gruppe Kinder erleben mit Ihren Begleitpersonen den schwankenden Moorboden im Wackelwald am Federsee.

Natur- und Kulturlandschaften

National-, Naturparke und Biosphärengebiete sind beliebte Ziele für Bildungseinrichtungen, Bürgerinnen und Bürger. Hier gibt es zahlreiche Angebote zu den wertvollen Natur- und Landschaftsgebieten.
weiterlesen
weiterlesen
Ein Junge und ein Mädchen ernten im Schulgarten Radischen und Karotten.

Schulgarten

In Baden-Württemberg bewirtschaften rund 1.700 Schulen einen Schulgarten. Schulgärten sind ein ganzheitliches Lernfeld, das zahlreiche Möglichkeiten als Lern- und Lebensort bietet.
weiterlesen
weiterlesen
Ein grüner, lichter Laubwald wird von der Sonne durchflutet.

Raus in den Wald

Waldpädagogik ist weit mehr als nur der Klassenausflug in die Natur. Die Lernenden gewinnen Einblicke in die ökologische, wirtschaftliche und soziale Bedeutung des Waldes für die Menschen.
weiterlesen
weiterlesen
Zwei Jungen stehen am Ufer eines Gewässers und wollen mit einem Köcher im Wasser schöfpen.

Wasser macht Spaß

Die Gewässerpädagogik bietet als wichtiges Teilgebiet der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) eine schöne Möglichkeit, jungen Menschen den nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt nahezubringen.
weiterlesen
weiterlesen

Globales Handeln

Ein zentrales Lernfeld der BNE ist das „Globale Lernen“. In einer globalisierten, „einen Welt“ gilt es, den Lernenden die Kompetenzen zu vermitteln, lokal zu handeln und global zu denken.
weiterlesen
weiterlesen

Den Zoo entdecken

Zoos bieten tolle Angebote, um Kindern und Jugendlichen Natur- und Artenschutz näherzubringen. Die Zoopädagogik weckt die Faszination für Tiere und für die biologische Vielfalt.
weiterlesen
weiterlesen

N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden