Login

Einloggen

Passwort vergessen?

Modul Energie

Die moderne Industriegesellschaft will es bequem: zahlreiche Elektrogeräte vereinfachen unser Leben. Ganz nebenbei verbrauchen diese aber auch große Mengen an Energie und verursachen schädliche Treibhausgase.

Die Auswirkungen sind bereits spürbar. Der Klimawandel sorgt für verregnete Sommer oder zu milde Winter. Naturkatastrophen häufen sich und das Wetter spielt verrückt. Das Modul klärt Schülerinnen und Schüler über die Ursachen und Folgen des Klimawandels auf. Über verschiedene Wege lernen sie, wie sie zur Reduktion des CO2-Ausstoßes beitragen können und reflektieren ihr Alltagsverhalten. Mitverantwortung heißt auch hier: Entscheidungen treffen und den globalen Klimawandel stoppen.

Modul Energie

Das Modul Energie ist in 14 Unterrichtseinheiten (UE) unterteilt:

Elektronik (6 UE):

  • Elektrotechnische Grundlagen: Zusammenhänge der physikalischen Größen von Spannung, Widerstand, Stromstärke, Leistung und Arbeit (Energie)
  • Leistung und Arbeit (elektrische) messtechnisch ermitteln und selbst erzeugen bzw. erfahren

Sport (2 UE):

  • Nachhaltigkeit am Beispiel der eigenen Leistungsfähigkeit im Bereich Ausdauer

Wirtschafts- und Sozialkunde (3 UE): 

  • Globalisierung am Beispiel Klimawandel – Ursachen/Folgen/Handlungsmöglichkeiten

Religion (2 UE):

  • Menschenkette – Gruppendynamische Interaktion
  • Nutzung der eigenen Ressourcen

Fachübergreifend (1 UE):

  • Feedback/Rückmeldung

Umfang: 41 Seiten

Autoren: Jürgen Leuthe, Mathias Mutter, Jürgen Weimann, Christina Wertke (Zeppelin-Gewerbeschule Konstanz)

Folgende Materialien können Sie für Ihren Unterricht verwenden:

  • 10 Arbeitsblätter
  • Lösungsblätter
  • 2 Tafelbilder