Login

Einloggen

Passwort vergessen?

Nachhaltigkeitsmanagement

Auf Dauer angelegt!

Eine Hand hält ein Blatt Papier hoch auf dem verschiedene Piktogramme aufgemalt sind. Im Hintergrund sind verschwommen Menschen zu sehen.

Kommunale Entscheidungen reichen oft weit in die Zukunft und beeinflussen damit auch das Leben künftiger Generationen. Mit nachhaltiger Kommunalentwicklung und kommunalem Nachhaltigkeitsmanagement können langfristige und enkeltaugliche Lösungsstrategien für kommunale Aufgaben entwickelt werden.

Dabei geht es um eine systematische, regelmäßige und gemeinsame Entwicklungsplanung, die eine Kommune am Ziel der Nachhaltigkeit ausrichten soll. Leitbilder, Ziele, konkrete Maßnahmen, deren Umsetzung und Überprüfung der Ergebnisse spielen Dabei eine entscheidende Rolle. Kommunale Nachhaltigkeitsmanagement-Instrumente helfen dabei, Ziele, Maßnahmen und deren Umsetzung zu dokumentieren, zu steuern und stetig weiterzuentwickeln. Damit Nachhaltigkeitsmanagement erfolgreich ist und funktioniert, sollte der Gedanke der Nachhaltigkeit auch in der Kommunalverwaltung verankert werden. Das meint einerseits Zuständigkeiten, klare Strukturen und Vorgaben, die die Veraltung zum Vorbild nachhaltigen Handelns machen, aber auch Ressort übergreifendes Querdenken. Dabei macht sich jede Kommune auf ihre eigene Art auf den Weg.


Kommunale Nachhaltigkeitsprozesse

Nachhaltige Kommunalentwicklung ist ein Prozess der in Zyklen oder Kreisläufen gedacht wird. Solche Management-Prozesse sind immer ähnlich aufgebaut, unabhängig von Thema. Daher unterscheiden sich die Prozess-Schritte im Nachhaltigkeitsmanagement auch nicht wesentlich von denen anderer Managementprozesse.

Die wesentlichen Elemente eines kommunalen Nachhaltigkeitsprozesses sind:

Kommunale Nachhaltigkeitsberichte eignen sich gut für eine solche Bestandsaufnahmen, denn mit Ihnen lassen sich kommunale Nachhaltigkeitsaktivitäten dokumentieren und somit sichtbar machen.
Die Kommunale Initiative Nachhaltigkeit bietet Unterstützungsangebote für die Erstellung von kommunalen Nachhaltigkeitsberichten an.

Mehr erfahren zu kommunalen Nachhaltigkeitsberichten

Ein Leitbild mit übergeordneten Zielen oder ganz konkrete operative Ziele bilden die Richtschnur an der sich eine Kommune ausrichten möchte. Die Formulierung von Zielen ist manchmal gar nicht so einfach. Daher hat die Kommunale Initiative Nachhaltigkeit als Arbeitshilfe Leitsätze zu den konkreten Handlungsfeldern nachhaltiger Kommunalentwicklung erarbeitet. Diese Leitsätze bieten Orientierung und Hilfestellung bei der Formulierung von kommunalen Leitbildern oder von konkreten Zielen.

Die Leitsätze finden Sie bei den Handlungsfeldern nachhaltiger Kommunalentwicklung.

Zu den Handlungsfeldern & Leitsätzen nachhaltiger Kommunalentwicklung
 

Vorlage für ein einfaches Ziele- und Maßnahmenkonzept
Die Kommunale Initiative Nachhaltigkeit hat eine MS-Wordvorlage (ab Version 2007) für ein einfaches Ziele- und Maßnahmenkonzept erstellt. Es basiert auf den Leitsätzen und den Handlungsfeldern nachhaltiger Kommunalentwicklung. Sie können diese Vorlage verwenden, wenn Sie für Ihre Kommune ein Ziele- und Maßnahmenkonzept erstellen möchten.

MS-Wordvorlage für das Ziele- und Maßnahmenkonzept herunterladen

Nachhaltigkeit ist ein Querschnittsthema, das viele kommunalen Bereiche betrifft. Doch wo anfangen? Die praxiserprobten 18 Handlungsfeldern nachhaltiger Kommunalentwicklung der Kommunalen Initiative Nachhaltigkeit geben eine Idee, wo und wie Nachhaltigkeit in der Kommune umgesetzt werden kann. Die Handlungsfelder nachhaltiger Kommunalentwicklung wurden speziell für den kommunalen Alltag erstellt. Sie berücksichtigen zudem die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und helfen dabei diese in die kommunale Praxis zu übertragen.

Zu den Handlungsfeldern & Leitsätzen nachhaltiger Kommunalentwicklung
 

Vorlage für ein einfaches Ziele- und Maßnahmenkonzept
Die Kommunale Initiative Nachhaltigkeit hat eine MS-Wordvorlage (ab Version 2007) für ein einfaches Ziele- und Maßnahmenkonzept erstellt. Es basiert auf den Leitsätzen und den Handlungsfeldern nachhaltiger Kommunalentwicklung. Sie können diese Vorlage verwenden, wenn Sie für Ihre Kommune ein Ziele- und Maßnahmenkonzept erstellen möchten.

MS-Wordvorlage für das Ziele- und Maßnahmenkonzept herunterladen

Die besten Maßnahmenideen verpuffen, wenn Sie nicht realisiert werden. Damit eine Maßnahme auch erfolgreich umgesetzt werden kann, ist die Umsetzungsplanung von entscheidender Bedeutung. Die folgenden Fragen können für die Planung und Umsetzung einer Maßnahme hilfreich sein:

  • Wurde die Maßnahme vom politischen Gremium beschlossen?
  • Ist das konkrete Ziel der Maßnahme erkennbar?
  • Bis wann und in welchen Schritten soll sie umgesetzt werden?
  • Wie sind die finanziellen Vorgaben?
  • Wer ist für die Maßnahme und deren Umsetzung verantwortlich?
  • Braucht es Kooperationspartner oder andere Zuständigkeiten zur Maßnahmen-Umsetzung?
  • Wie wird die Maßnahme nach außen kommuniziert?

 

Vorlage für ein einfaches Ziele- und Maßnahmenkonzept
Die Kommunale Initiative Nachhaltigkeit hat eine MS-Wordvorlage (ab Version 2007) für ein einfaches Ziele- und Maßnahmenkonzept erstellt. Es basiert auf den Leitsätzen und den Handlungsfeldern nachhaltiger Kommunalentwicklung. Sie können diese Vorlage verwenden, wenn Sie für Ihre Kommune ein Ziele- und Maßnahmenkonzept erstellen möchten.

MS-Wordvorlage für das Ziele- und Maßnahmenkonzept herunterladen

Nach der Umsetzungsphase gilt es zu klären, ob die Zielvorgaben durch die Maßnahme erreicht wurden, ob weitere Maßnahmen zur Zielerreichung oder sogar Zielkorrekturen notwendig sind. Da Nachhaltigkeitsprozesse immer in Kreisläufen gedacht sind, ist dieses Monitoring gleichzeitig wieder eine Situationsanalyse der, ein erneuter Zyklus folgen kann. 

Andere Planungen und Konzepte nachhaltig mitdenken

Kommunale Nachhaltigkeitsprozesse können für sich geplant und durchgeführt werden. Nachhaltigkeitsaspekte können aber auch in andere bzw. bestehende kommunale Entwicklungsplanungen (z. B. Quartiers-, Orts- und Stadtentwicklungsplanungen) oder Konzepte (Mobilitätskonzept, Klimaschutzkonzept, Schul- und Sportstättenkonzeptionen etc.) integriert werden. Die Handlungsfelder nachhaltiger Kommunalentwicklung geben auch hier eine gute Orientierung, nicht nur, weil sie konkrete Handlungsansätze liefern, sondern auch, weil sie neue Blickwinkel eröffnen und somit zum Querdenken anregen können. Und genau das ist es, was nachhaltige Entwicklung ausmacht.

Weitere Anregungen zu Nachhaltigkeitsprozessen

Entschluss gleich Beschluss
Wenn Sie in Ihrer Kommune den Entschluss gefasst haben, den Weg nachhaltiger Kommunalentwicklung zu gehen, dann machen Sie aus diesem Entschluss einen formalen politischen Beschluss. Das gilt auch für Maßnahmen, die im Rahmen der nachhaltigen Kommunalentwicklung entstehen. 

Denken Sie quer
Nachhaltige Entwicklung funktioniert im Dreiklang zwischen Ökologie, Ökonomie und Sozialem. Betrachten Sie also Ihre Aufgaben oder Maßnahmen aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der Nachhaltigkeit und gestalten Sie diese somit nachhaltig(er).

Dialogisches Vorgehen Nachhaltigkeit Entwicklung kann nicht von oben verordnet werden. Sie muss im Zusammenspiel mit den politischen Gremien, der Verwaltung und im Idealfall mit der Bürgerschaft entwickelt werden. Um Bürgerschaft einzubinden, haben sich beispielsweise moderierte Nachhaltigkeitswerkstätten (N!-Werkstätten) bewährt.
Förderung von N!-Werkstätten

Weniger ist mehr: Priorisieren Sie
Gerade bei dialogisch angelegten Ziele- und Maßnahmenprozessen können viele konkrete Ziele- und Maßnahmenvorschläge entstehen. Bleiben Sie realistisch und nehmen Sie sich nicht zu viel vor. Das Vorabfestlegen von Schwerpunkt-Handlungsfeldern oder die Priorisierung von Maßnahmenvorschlägen können dabei helfen.

Zeigen Sie, was Sie tun
Halten Sie die Öffentlichkeit über Ihr Vorgehen auf dem Laufenden, informieren Sie regelmäßig über Ihren Nachhaltigkeitsprozess oder den Umsetzungsstand der Maßnahmen.




Weitere Themen

Drei Broschüren "Kommunaler N!-Check - Begeltiheft zur Mustervorlage für den Nachhaltigkeitscheck" sind übereinandergestapelt.
Leitfaden Kommunaler N!-Check
Kommunaler N!-Check

Auswirkungen abschätzen!

Mit dem kommunalen N!-Check können die Auswirkungen von geplanten kommunalen Vorhaben in den verschiedenen Handlungsfeldern nachhaltiger Kommunalentwicklung eingeschätzt und dargestellt werden.
weiterlesen
weiterlesen
Auf einer Computer-Tastatur ist anstelle der Entertaste ein große Taste mit einem Einkaufswagen zu sehen. Diese Taste ist grün.
NACHHALTIGE BESCHAFFUNG

Öko und fair - aber wie?

Bei einer nachhaltigen Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen werden neben rein wirtschaftlichen, auch ökologische, faire und soziale Aspekte mitberücksichtigt. Das eröffnet neue Perspektiven.
weiterlesen
weiterlesen
Über einer Handfläche schwebt unterschiedliche gezeichnete Häuser.
Handlungsfelder und Leitsätze

Nachhaltigkeit in der kommunalen Praxis

Nachhaltigkeit ist ein Querschnittsthema, das viele kommunalen Bereiche betrifft. Doch wo anfangen? 18 für kommunale Aufgaben zugeschnittene Handlungsfelder und Leitsätze helfen bei der Orientierung.
weiterlesen
weiterlesen

N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden