Login

Einloggen

Passwort vergessen?

 |  Produktentwicklung / Design

Nachhaltiges Product-Life-Management entlang der Wertschöpfungskette

Handlungsfeld:
Produktentwicklung und Design

Richard Henkel GmbH

Die Richard Henkel GmbH aus dem Kochertal fertigt hochwertige Möbel für den Kur- und Bäderbetrieb sowie Produkte im Bereich Automotive, Luftfahrt und Klimatechnik. Darüber hinaus ist sie auf die Pulverbeschichtung von Metallteilen spezialisiert. Innovationskraft und herausragende Qualität ziehen sich bei Richard Henkel durch alle Unternehmensbereiche durch. Dies zeigt sich bereits im ganzheitlich gedachten Product-Lifecycle-Management.

Um den umweltrelevanten Anforderungen der Gesetzgebung und der Kunden optimal gerecht zu werden, müssen bereits im Stadium der Produktentwicklung entscheidende Nachhaltigkeitsaspekte in Bezug auf Material- und Energieeinsatz sowie Langlebigkeit der Produkte bedacht und berücksichtigt werden.

Die Richard Henkel GmbH berücksichtigt bereits in der Entwicklungsphase den gesamten Lebenszyklus eines jeden Produkts und übernimmt Produktverantwortung von der Herstellung bis zur Rücknahme im Rahmen einer lebenslangen Produktbegleitung. Ihr Credo lautet: Überarbeitung vor Entsorgung und Neubeschaffung. Beispielsweise können aufgrund des modularen Aufbaus von Möbeln einzelne Komponenten ausgetauscht oder angepasst werden, ohne dass das gesamte Produkt durch ein neues ersetzt werden muss. Zudem übernimmt das Unternehmen eine Ersatzteilgarantie für jedes Produkt.

In Bezug auf eine nachhaltige Produktion hat Richard Henkel folgende Maßnahmen umgesetzt:

  • Verwendung leichter Materialien
  • präventive Behebung von Druckluftleckagen
  • spezielle Isolierung für Öfen der Lackieranlage
  • Austausch von ineffizienten Motoren, Pumpen, Heizungen

Auch die Bereiche Abfall und Recycling werden von Anfang an mitgedacht. So verfolgt Richard Henkel das stete Ziel, Ressourcen und Materialien zu verwenden, die am Ende eines Produktlebens in geschlossene Wertstoffzyklen zurückgeführt werden können.

Durch das umfangreiche Maßnahmenpaket konnte Richard Henkel 2019 im Vergleich zu 2001 folgende Einsparungen erreichen:

  • 47,65 Prozent weniger Strom (Kilowattstunden)
  • 89,13 Prozent weniger Heizöl
  • 55,24 Prozent weniger Prozesswärme in der Oberflächentechnik

Im Rahmen einer umfassenden Lebenszyklusanalyse in Kombination mit einer Energiebilanz hat Richard Henkel alle Handlungsfelder identifiziert. Die enge Zusammenarbeit mit Lieferanten und der aktive Austausch mit Kunden sind Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Produktentwicklung.

Die 1922 gegründete Richard Henkel GmbH aus dem Kochertal fertigt hochwertige Möbel für den Kur- und Bäderbetrieb sowie Produkte im Bereich Automotive, Luftfahrt und Klimatechnik. Darüber hinaus ist sie Spezialist in der Pulverbeschichtung von Metallteilen. Der Erfolg des EMAS-zertifizierten Familienunternehmens bestätigt, dass Ökonomie und Ökologie dauerhaft Hand in Hand gehen können. Durch Innovationskraft und herausragende Qualität ziehen sich wichtige Nachhaltigkeitsaspekte bei Richard Henkel durch alle Unternehmensbereiche durch.

Herausforderung

Hohe Anforderungen an Produkte durch Gesetzgebung und Kunden

Maßnahme

Berücksichtigung des gesamten Produktlebenszyklus in der Produktentwicklung

Nutzen

2019 im Vergleich zu 2001

  • 47,65 Prozent weniger Strom (Kilowattstunden)
  • 89,13 Prozent weniger Heizöl
  • 55,24 Prozent weniger Prozesswärme in der Oberflächentechnik

Unternehmen

Gründungsjahr1922
Mitarbeiterinnen & Mitarbeiterunter 50
Unternehmenstyp Hersteller


Initiativen

WIN-Charta
Umweltpreis (Anerkennung 1998)

Kontakt

Richard Henkel GmbH
Forchtenberger Str. 46
74670 Forchtenberg
www.richard-henkel.de


N!-Newsletter abonnieren

Unsere Newsletter informieren Sie über aktuelle Schwerpunkte,
relevante Entwicklungen, Veranstaltungen und Termine.

Zum Newsletter anmelden