Passwort vergessen?

Passwort zurücksetzen

Zurück zum Anmeldeformular 

Icon zu Handlungsfeld: Kommunale Finanzen. Die Grafik zeigt als Strichzeichnung einen Stapel von fünf Geldmünzen. Eine sechste Geldmünze mit einem Euro-Zeichen auf der Sichtfläche lehnt mit der Sichtfläche nach vorne an diesem Münzstapel.
Handlungsfeld Kommunale Finanzen

Wirtschaft und Arbeit

Kommunale Finanzen

Um was geht es in diesem Handlungsfeld?

Finanzielle Ressourcen müssen genauso wie ökologische Ressourcen nachhaltig bewirtschaftet werden. Eine nachhaltige Planung der kommunalen Finanzen ist entscheidend dafür, dass eine Kommune ihre Entwicklung aktiv gestalten kann. Eine Verknüpfung der kommunalen Haushaltsplanung mit einem kommunalen Nachhaltigkeitsleitbild beziehungsweise mit den gesetzten Zielen einer nachhaltigen Entwicklung ist sinnvoll.


DER LEITSATZ ZU DIESEM HANDLUNGSFELD

Die Kommune verpflichtet sich zu einer verantwortungsvollen Haushaltsführung, die nicht einseitig zu Lasten nachfolgender Generationen geht. Investitionen haben zukunftssichernden Charakter und der Schuldenabbau hat hohe Priorität.

Die Handlungsfelder der nachhaltigen Kommunalentwicklung der Kommunalen Initiative Nachhaltigkeit stehen in direktem Bezug zu den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs) der Agenda 2030. Die untenstehende Grafik zeigt an, auf welche SDGs sich das Handlungsfeld "Kommunale Finanzen" direkt bezieht.
 

Die Grafik zeigt das Handlungsfeld „Kommunale Finanzen“ als vollflächigen dunkelblauen Kreis. Die textliche Benennung des Handlungsfelds ist in weißer Schrift dargestellt. Um den Kreis sind tortenstückartig die Zeichen der 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals – SDGs) angeordnet. SDGs, die keinen Bezug zu diesem Handlungsfeld haben, sind grau dargestellt. SDGs mit Bezug zum Handlungsfeld sind in der jeweiligen SDG-Farbe abgebildet. Das Handlungsfeld nimmt Bezug zu folgendem SDG: SDG 11: „Nachhaltige Städte und Gemeinden“.
 

Mehr Informationen zu den SDGs und der Agenda 2030

 

Diese Fragen können Ihnen beim Einstieg in das Thema behilflich sein:

  • Wie wird erreicht, dass die Haushaltsführung nicht einseitig zu Lasten nachfolgender Generationen geht?
  • Nach welchen Kriterien wird die Ausgabenpolitik ausgerichtet und Kreditaufnahmen begrenzt?
  • Wie wird die kommunale Haushaltsplanung mit den gesetzten Zielen einer nachhaltigen Entwicklung verknüpft?

Betrachten Sie die hier genannten Vorschläge als Anregungen, um vor Ort aktiv zu werden. Die Liste ist sicherlich nicht vollständig, ein Denkanstoß kann sie aber dennoch sein.

Ein ausgeglichener kommunaler Haushalt und Schuldenabbau

Tätigen von Investitionen mit zukunftssicherndem Charakter

  • Z.B. Sicherung, Entwicklung und Modernisierung der Infrastruktur
  • Stärkung der örtlichen Gewerbestandorte und der Nahversorgung
  • Stärkung des Bildungsstandorts

Koppelung der kommunalen Finanzpolitik an Ziele und Maßnahmen, die im Kontext eines kommunalen Nachhaltigkeitsprozess erarbeitet wurden. Das ermöglicht:

  • eine zielgerichtetere Ausgabenpolitik,
  • die für die Bürgerschaft nachvollziehbarer
  • und transparenter ist.

Etablierung von Bürgerhaushalten (partizipative oder Beteiligungshaushalte)

  • Mitbestimmung der Bürgerschaft über Teile der frei verwendbaren Haushaltsmittel